1. Mannschaft bei Turnieren im Einsatz

Am vergangenen Wochenende war die 1. Mannschaft gleich bei zwei Turnieren im Einsatz.

Am Samstag spielte man in Medelon gegen Hesborn, Nuhnetal und den Gastgeber. Gegen Hesborn erzielte man ein 4:0, Torschützen waren Erik Schmiedeler (3) und Jan Vieweger. Im Spiel gegen Nuhnetal ging man nach eine schönen Kombination durch Michi Kuhnhenne früh mit 1:0 in Führung. Durch drei individuelle Fehler in einem ansonsten ausgeglichenen Spiel unterlag man am Ende aber mit 1:3. Gegen Medelon gab es ein 0:0 Unentschieden, gegen die dicht gestaffelte Abwehr der Hausherren fand man kein Durchkommen. Unter dem Strich war der zweite Platz hinter Nuhnetal zu verzeichnen.

Auch in Frankenau musste man am Sonntag auf einige Spieler verzichten. Gegen die Hausherren stand es nach 45 Minuten 0:0, so dass es ins Elfmeterschießen ging. Hier konnten nur Erik Schmiedeler, Jan Vieweger und Michi Kuhnhenne verwandeln. Da aber auch die Hausherren zweimal vergaben, ging es weiter, leider zu Ungunsten des TuS Medebach. Im kleinen Finale musste man sich dann dem Kreisoberligaaufsteiger SG Bunstruth/Haina mit 2:3 geschlagen geben, so dass am Ende der vierte Platz heraussprang. Torschützen waren Jan Vieweger und Michi Kuhnhenne. Insgesamt eine dürftige Leistung in Frankenau, wo man deutlich merkte, dass sich die Mannschaft augenblicklich in der Phase des Konditionsbolzenz befindet, denn die Kräfte ließen deutlich nach.

Diese Woche steht am Dienstagabend zunächst das vorgezogene Pokalspiel gegen die SG Eversberg/Heinrichsthal/Wehrstapel auf dem Programm. Angestoßen wird um 19.30 Uhr in Wehrstapel.

Am Donnerstag testet man um 19 Uhr noch einmal bei der SG Goddelsheim/Münden. Gespielt wird in Goddelsheim.

Newsletter

Sei immer auf dem neusten Stand

Weitere Beiträge

Ostergrüße vom Vorstand

Wir wünschen allen Mitgliedern und Freunden des Vereins ein besinnliches und schönes Osterfest im Kreise der Familie und Freunde. Es ist eine schwierige Zeit und

Projekte

NRW Förderprogramm „Moderne Sportstätte 2022“

Das Land NRW hat bereits im Jahr 2019 das Förderprogramm „Moderne Sportstätte 2022“ aufgelegt, um Investitionsrückstände in der Sport-Infrastruktur abzubauen. Neben der Umstellung auf eine