Am 11. Spieltag kommt es im Hansestadion im Altkreisderby zum Aufeinandertreffen zwischen dem TUS Medebach und dem VfB Marsberg. Nach gutem Start ist der VfB nach nur einem Sieg aus den letzten fĂĽnf Begegnungen auf Platz 2 zurĂĽck gefallen und steht mit 6 Punkten RĂĽckstand auf den TabellenfĂĽhrer Schmallenberg/Fredeburg mittleweile unter dem Druck des „Gewinnen mĂĽssens“. Diese Vorzeichen gelten allerdings auch fĂĽr den TUS Medebach, der ebenfalls 6 Zähler RĂĽckstand auf den anvisierten Tabellenplatz aufweist, allerdings ist es in diesem Fall der 13. Platz. Die Vorzeichen sind klar, Marsberg geht als eindeutiger Favorit in die Partie, Medebach muss dagegen halten, um punkten zu können und vielleicht die Sensation aus dem Vorjahr zu wiederholen, wo man siegreich war. Personell wird Till Riedel nicht zur VerfĂĽgung stehen, eine Rippe gebrochen und zwei Rippen angebrochen lautete die Diagnose nach dem Spiel in Bad Berleburg. Peter Ricke ist beruflich wieder in England, ein Einfliegen ist diesmal nicht möglich. Fehlen wird wohl auch Jan Althaus, der sich immer noch mit einer Bauchmuskelzerrung herumplagt. Auch TorhĂĽter Michael Padberg konnte das Dienstagstraining auf Grund von Schienbeinbeschwerden nicht zu Ende fĂĽhren. Egal wer auf dem Platz steht, dieses Spiel ist nur ĂĽber den Einsatz zu entscheiden, und der sollte auf Medebacher Seite hoch sein!

Aktuelles – Archiv