Der TUS Medebach landete in Padberg gegen die SG Hoppecketal/Padberg den zweiten Auswärtssieg in Folge und sorgt damit weiterhin für Spannung im Tabellenkeller. Bei der SG, bis dato Tabellendritter, gabe es zwei Änderungen in der Startaufstellung. Für Markus Lübbert (Familienfeier) und Tobias Huneck (beruflich) rückten Andre Hülsmann und Enrico Hellwig in die Startelf, beide machten ihre Aufgabe gut. Die Gastgeber hatten in der ersten Hälfte große Mühe mit der flexiblen Spielweise des TUS. Mehmet Turan hätte den Drittletzen bereits nach fünf Minuten in Führung bringen müssen, scheiterte aber an Torhüter Simon. Nach zwanzig Minuten war auch der Klassekeeper machtlos, als Andre Ricken eine Flanke von Mehmet Turan einköpfte. Wenig später scheiterte wiederum Andre Ricken freistehen an Simon. Die Hausherren konnten eine Vielzahl von Standardsituationen verbuchen, daraus aber kein Kapital schlagen. Lediglich einmal wurde es kurz vor der Halbzeit richtig gefährlich.

Nach dem Wechsel erhöhte die SG den Druck, Medebach blieb aber bei Kontern immer gefährlich. Gute Möglichkeiten verbuchten hier Mehmet und Sahin Turan, Andre Ricken und Dominik Müller mit einem Freistoß. Auf der anderen Seite verfehlte ein Kopfball das Ziel denkbar knapp. Auch Becker hatte zwei gute Möglichkeiten, wobei einmal Dominik Lefarth mit einer Klassereaktion abwehren konnte.

Unter dem Strich aber ein auf Grund der besseren Chancen verdienter Sieg. Medebach wusste erneut mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung zu gefallen, läuferisch wie kämpferisch wie spielerisch. Nächster Gegner ist am Sonntag die Reserve des Bezirksligisten SV Brilon.

Aktuelles – Archiv

Sponsoren