Mit eintem 5:2 Erfolg gegen die Briloner Reserve verbuchte die 1. Mannschaft des TUS Medebach den dritten Sieg in Folge und kletterte in der Tabelle einen Platz nach oben.

Die erste Gelegenheit des Spiels hatte Sahin Turan, sein Schuss ging am kurzen Eck vorbei. Auf der anderen Seite hatte Laußmann Pech, dass Dominik Lefart seinen Schuss parieren konnte. In einer Phase, in der der TUS Medebach das Spielgeschehen mehr und mehr an sich riss, gelang Spielertrainer Vogel per Kopf die FĂŒhrung fĂŒr die GĂ€ste (17.). Medebach ließ sich nicht beeindrucken und glich zehn Minuten spĂ€ter durch Mehmet Turan aus, der wunderschön freigespielt wurde. Nur drei Minuten spĂ€ter traf dessen Bruder Sahin mit einem satten Schuss von der Strafraumgrenze. Wiederum nur wenige Minuten spĂ€ter ging ein Freistoß von Mehmet Turan an Freund und Feind vorbei ins lange Eck – 3:1. Noch vor dem Wechsel erzielte Andre Ricken das 4:1, ein weiterer Treffer von Markus LĂŒbbert wurde wegen Abseitsstellung nicht anerkannt.

Nach dem Wechsel ergriffen die GĂ€ste die Initiative, Medebach zeigte nicht mehr die Laufbereitschaft und den Einsatz der ersten 45 Minuten. Folgerichtig sah man sich in die eigene HĂ€lfte gedrĂ€ngt und setzte auf Konter. Nach einer guten Stunde fiel der Ausgleich, und wenig spĂ€ter rettete Dominik Lefarth gegen einen Schuss aus kurzer Distanz, das Spiel hĂ€tte in dieser Phase kippen können. Medebach blieb allerdings durch Konter gefĂ€hrlich, Christian LĂŒbbert, Andre Ricken und Dennis Oltmann hĂ€tten den Sack frĂŒhzeitig zumachen können. Acht Minuten vor dem Ende erlöste Andre Ricken mit dem fĂŒnften Tor den TUS-Anhang, das Spiel war gelaufen.

Unter dem Strich ein verdienter Sieg mit zwei verschiedenen Halbzeiten, der aber um ein Tor zu hoch ausgefallen ist. NÀchster Gegner ist am Sonntag der VFR Winterberg (AuswÀrtsspiel).

Aktuelles – Archiv