Tischtennis-Cracks des TuS Medebach machen ihr Meisterstück

Mit einem nie gefährdeten 9:3 Heimerfolg gegen Sundern gelang der 1. Senioren-Mannschaft der TT-Abteilung des TuS Medebach bereits am fünftletzten Spieltag die Meisterschaft.

Mit dem 18. Sieg in Folge führt man die Tabelle der 1. Kreisklasse Arnsberg/Lippstadt unangefochten mit 36:0 Punkten an. Bereits direkt zu Saisonbeginn hat man die Spitzenposition übernommen und bis zum Schluß nicht mehr abgegeben.

Nachdem man am vergangenen Wochenende durch zwei beeindruckende Siege gegen den Tabellenzweiten aus Arnsberg-Schreppenberg (9:5) und beim Dritten aus Gellinghausen (9:6) bereits den Grundstein zu diesem Erfolg gelegt hatte, musste man gegen Sundern etwas improvisieren. Gleich zwei Stammkräfte fielen bei Medebach aus und somit kam Rudi Reuther zu seinem ersten Einsatz in dieser Serie. Außerdem feierte Georg Drilling seine Prämiere im TuS-Trikot. Beide fügten sich gut ein und waren zusammen im Doppel erfolgreich.

Die weiteren Punkte im Doppel holten:

Beate und Andreas Kuhnhenne sowie Björn Heinemann und Manfred Schnurbus.

Im Einzel:

Beate Kuhnhenne (1), Björn Heinemann (1), Andreas Kuhnhenne (2), Manfred Schnurbus (1) und Rudi Reuther (1).

 

Zum Aufstiegsteam gehören:

Beate, Christian und Andreas Kuhnhenne, Björn Heinemann, Manfred Schnurbus, Stephan Rabe, Louis Leber, Niklas Frese, Torsten Wöpe, Jürgen Reinecke, Rudi Reuther und Georg Drilling.

Jetzt will man versuchen auch noch die letzten 4 Partien siegreich zu gestalten und vielleicht ohne Punktverlust den Aufstieg in die Kreisliga noch mehr zu krönen. Zum Abschluss der Serie steht dann die sicherlich verdiente Meisterfeier an.

Alle Interessierten sind herzlich jeden Mittwoch und Freitag zum Training in der Turnhalle am Hallenbad Medebach eingeladen

Newsletter

Sei immer auf dem neusten Stand

Weitere Beiträge

Ostergrüße vom Vorstand

Wir wünschen allen Mitgliedern und Freunden des Vereins ein besinnliches und schönes Osterfest im Kreise der Familie und Freunde. Es ist eine schwierige Zeit und

Projekte

NRW Förderprogramm „Moderne Sportstätte 2022“

Das Land NRW hat bereits im Jahr 2019 das Förderprogramm „Moderne Sportstätte 2022“ aufgelegt, um Investitionsrückstände in der Sport-Infrastruktur abzubauen. Neben der Umstellung auf eine