Neben den üblichen Regularien stehen Dank und Anerkennung für verdiente Mitglieder im Mittelpunkt der Mitgliederversammlung der Fußballer des TuS am 24. Februar. Aber auch der Ausblick auf das Jahr 2018 sowie der Stand der Vorbereitungen zum 100. Vereinsjubiläum in 2019 dürften interessant werden.

Die ganz großen Maßnahmen standen in 2017 nicht auf dem Programm. Der Abteilungsvorsitzende Michael Aufmhof wird trotzdem wieder einige interessante Einblicke in das Vereinsleben des vergangenen Jahres geben können.

Eingeladen zu der Versammlung sind alle Mitglieder der Fußballabteilung. Bei unter 16jährigen gerne auch deren Erziehungsberechtigte. Der Vorstand berichtet aus den verschiedenen Gremien wie Finanzen, Spielbetrieb, Junioren oder Juniorinnen/Frauen. Das ist immer auch eine gute Gelegenheit, Fragen zu stellen oder Anregungen zu diskutieren.

Lt. Geschäftsführer Mattin Specht konnte die Fußballabteilung in diesem Jahr eine besonders hohe Anzahl an Jubilaren und Jubilarinnen einladen. Natürlich ist der TuS stolz, auf viele treue Mitglieder zurückgreifen zu können, wenn es gilt. Und natürlich ist es eine gute Tradition, anlässlich solcher Jubiläen „Danke“ zu sagen. Eine hohe Beteiligung gibt den Ehrungen den Rahmen, den sie verdient haben. Der Vorstand bittet daher um eine rege Beteiligung! Los geht es im Vereinslokal „Zum Österntor“ um 19.30 Uhr, bereits um 17.30 Uhr besteht die Möglichkeit zur Teilnahme an der Vorabendmesse in St. Peter und Paul, die anlässlich der GV auch für die verstorbenen Mitglieder der Fußballabteilung gehalten wird.

Zum Schluss der Versammlung soll in alter Tradition wieder gemeinsam das Vereinslied „Blau und Weiß wie lieb ich Dich“ gesungen werden.

Aktuelles – Archiv

Sponsoren