Mit einem im Ergebnis klaren 4:0 besiegte die 1. Mannschaft auch den BV Alme und bleibt punktgleich an der Tabellenspitze.

Medebach tat sich gegen frĂŒh störende Almer zu Beginn schwer. Man erlaubte sich zahlreiche Abspielfehler und Unkonzentriertheiten, so dass der Gast optisch zunĂ€chst zumindest gleichwertig war. Trotzdem lag Medebach zu Beginn schnell mit zwei Treffern in FĂŒhrung, wurde dabei aber von Fehlern in der BV-Defensive begĂŒnstigt. ZunĂ€chst bediente Frank Schnellen per Lupfer Rene Kleinhans, der aus einem Meter nur noch einschieben musste. Danach war es Frank Schnellen selber, der einen schöne Vorarbeit von Fabian MĂŒller ungehindert annehmen und verwerten durfte. Alme hielt weiter dagegen, Fabian MĂŒller musste einen Schuss von Christ auf der Linie klĂ€ren. Die grĂ¶ĂŸte Chance vergab allerdings Julian Scholz  per Elfmeter. Nach einem Klammergriff im Sechzehner entschied der gut leitende Unparteiische auf Strafstoß, Dominik Lefarth verhinderte mit einer tollen Parade den Anschlusstreffer. Die Aktion ist gerade ein Hit auf Facebook. Pech hatte Tim Fresen, dessen Freistoß wenige Zentimeter am Tor vorbeiging, Frank Schnellen wurde freistehend in angeblicher Abseitsposition zurĂŒckgepfiffen. Nach schöner Vorarbeit von Rene Kleinhans erzielte Schnellen dann aber doch noch vor der Pause das vorentscheidende 3:0.

Nach dem Wechsel hatte Medebach mehr Kontrolle ĂŒber das Spiel. ZunĂ€chst aber konnte sich Dominik Lefarth gegen von Werder auszeichnen und verhinderte erneut den Anschluss. Bei hochsommerlichen Temperaturen war Medebach jetzt tonangebend, Tim Fresen zielte per Freistoß nach einer Stunde erneut etwas zu genau. Auch Andre Ricken ließ zwei gute Chancen liegen ebenso wie Chrissie Kuhnhenne, der nach toller Ballmitnahme aus elf Metern scheiterte. Den Endstand erzielte schließlich erneut Rene Kleinhans per Linksschuss.

Unter dem Strich ein verdienter Sieg fĂŒr den TuS Medebach, der allerdings nicht widerspiegelt, dass auch Alme seine Anteile am Spiel hatte. NĂ€chster Gegner fĂŒr den TuS ist am kommenden Wochenende der FC Nuhnetal, gespielt wird erneut im Hansestadion.

Medebachs U23 musste sich der Reserve von Dreislar/Hesborn mit 3:4 geschlagen geben. Die Dritte brachte einen 6:0 Erfolg bei der Reserve von Siedlinghausen/Silbach mit nach Hause. Medebachs U19 musste sich trotz zwischenzeitlicher FĂŒhrungen (3:0 + 4:3) mit einem 4:4 gegen die JSG Ass-Wie-Wu-Bru-Ell zufrieden geben.

Aktuelles – Archiv