Durch ein zu keiner Zeit gefährdetes 6:1 bei der SG Hoppecketal-Padberg hat der TuS Medebach am vierten Spieltag die Tabellenführung übernommen. Als einziger Verein in der A-Liga hat man bislang noch keinen Punktverlust zu verzeichnen.

Medebach wollte ein schnelles Tor und war in diesem Ansinnen erfolgreich, als sich Rene Kleinhans nach fünf Minuten ein Herz fasste und aus 20 Metern unter die Latte traf. Der TuS hatte auf drei Positionen umgestellt und war gewarnt vor dem Gegner, der am Freitagabend den BV Alme von der Tabellenspitze geholt hatte. Auf dem Rasenplatz in Padberg spielte aber zunächst nur eine Mannschaft, und so war es Andre Ricken, der nach schöner Vorarbeit von Tobias Panek in der 11. Minute auf 2:0 erhöhte. Medebach zeigte guten Kombinationsfussball und setzte die SG immer wieder unter Druck. Nach 22 Minuten war es erneut Rene Kleinhans, der aus der Distanz traf und nach Freitag seinen zweiten Doppelpass schnürte. Da wollte auch der zweite Sechser Tim Fresen nicht nachstehen und schloss einen Sololauf noch vor dem Wechsel beherzt zum 0:4 ab. Das Spiel war bereits zur Halbzeit entschieden und Medebach wechselte erneut früh durch.

Auch nach dem Wechsel war Medebach das tonangebende Team, wenn man auch der Heimelf zugute halten musste, das man niemals aufsteckte und selber versuchte, etwas für das Spiel zu tun. Medebach verdaddelte aber im Verlaufe der zweiten Halbzeit zahlreiche gute Möglichkeiten. Trotzdem konnte man noch zwei Treffer verbuchen: Zunächst bediente Tobias Panek Michi Kuhnhenne, der aus kurzer Distanz keine Mühe hatte (67.). Sechs Minuten vor dem Ende war Jonas Köster zur Stelle und traf zum 0:6. Im Gefühl des sicheren Sieges ließ Medebach es in der Schlussphase etwas schleifen und gab mehrfach die Grundformation auf. Der eingewechselte Lars Prange nutzte das aus und schoss aus kurzer Distanz ein, nachdem er sich zuvor ohne große Mühe gegen drei Gegespieler durchgesetzt hatte.

Am nächsten Sonntag geht es in Medebach weiter, um 15 Uhr ist der SV Obermarsberg beim TuS zu Gast.

Erfreulich lief es dieses Wochenende auch für die U23, die den ersten Saisonsieg einfahren konnte. Gegen die Reserve der SG Altenbüren-Scharfenberg gab es ein 4:2, Marcus Neuß, Daniel Köster, Hendrik Wiese und Erik Köster waren die Torschützen. Unsere Dritte Mannschaft lieferte bei der SG AssWieWu ein Spektakel ab, musste sich aber mit 8:4 geschlagen geben. Die Frauen konnten ihr erstes Pflichtspiel gegen den BV Alme mit 7:2 siegreich gestalten.

Aktuelles – Archiv

Sponsoren