Mit einem deutliichen 8:0 gegen die neuformierte SG Dreislar Hesborn konnte der TuS Medebach auch seinen dritten Auftritt siegreich gestalten.

In der Anfangsphase tat sich Medebach schwer. Die Gäste störten den Spielaufbau früh und zwang Medebach zu Fehlern, wodurch man zunächst nicht zu Chancen kam. Die erste durchdachte Aktion brachte dann sofort die Medebacher Führung. Nach einer schönen Flanke von Rene Kleinhans nickte Artjom Siebert nach 20 Minuten zum 1:0 ein. Wenig später verfehlte Artjom Siebert mit einem Fernschuss sein Ziel. Die Vorentscheidung fiel innerhalb von zwei Minuten durch einen Doppelschlag. Zunächst versenkte Tim Fresen einen Freistoß genau in den Torwinkel, kurz darauf besorgte Jonas Köster das 3:0 (27./28.). Wiederum nur fünf Minuten später erhöhte Rene Kleinhans per Kopf nach einer Ecke auf 4:0. Dann kamen die Minuten von Torhüter Christian Lefarth. In der 40. Minute parierte er einen von Tobias Vogt geschossenen Foulelfmeter, zwei Minuten später bewährte er sich in einer 1:1 Situation gegen Guntermann und bewahrte Medebach davor, dass die Gäste noch einmal Morgenluft schnupperten. Mit dem Halbzeitpfiff schwächte sich die Ruivo-Elf selber durch eine Gelb-Rote Karte gegen Christian Huneck.

Nach dem Wechsel nahm Medebach das Tempo aus dem Spiel und kam trotzdem zu weiteren Treffern Zunächst war erneut Jonas Köster zur Stelle, Tobias Panek erhöhte mit einem schönen Lupfer aus 25 Metern auf 6:0. Erneut Jonas Köster und wiederum Rene Kleinhans sorgten für den Endstand von 8:0.

Nach den zwei knappen Erfolgen war es der erste klare Sieg für Medebach, das auf Rang 2 vorrückte und vom Unentschieden des bisherigen Tabellenführers BV Alme gegen Medebachs nächsten Gegner SG Hoppecketal-Padberg profitierte. Das Spiel findet bereits am Sonntag um 15 Uhr auf dem Rasenplatz in Padberg statt.

Aktuelles – Archiv

Sponsoren