Auch der VfL Giershagen konnte den TuS Medebach nicht stoppen. In einem engen Spiel siegte Medebach am Ende denkbar knapp mit 1:0.

Beide Teams mussten ersatzgeschwächt antreten, bei Giershagen fehlten Heide, Nolte, Dicke und Strohmeier, Medebach musste auf Jan Vieweger (Grippe) und Artjom Siebert verzichten, der sich bis Anfang Juli im Rahmen seines Studiums in Singapur aufhält.

Medebach übernahm von Beginn an die Spielführung, fand aber den Weg nicht Richtung VfL-Gehäuse. Der Gast stand tief und verteidigte geschickt, so dass es kaum nennenswerte Gelegenheiten zu verzeichnen gab in der ersten Hälfte, auf Medebacher Seite maximal eine Situation, in der Christian Kuhnhenne den Ball knapp verfehlte. Giershagen versuchte es mit Kontern, konnte sich ebenfalls aber nicht entscheidend durchsetzen. Das 0:0 zur Halbzeit trug die Züge eines „typischen“  0:0.

Nach dem Wechsel wollte Medebach den Druck erhöhen, fand aber weiter keinen Schlüssel. Wieder war es die Umstellung auf die Dreierkette, die dann doch noch die Entscheidung brachte. In der einzig klaren Gelegenheit des Spiels tauchte Hendrik Stuhldreher frei vor Kriebel auf und vollstrecke eiskalt. Giershagen war jetzt gezwungen, mehr für das Spiel zu tun, meist blieben die Konter aber in Ansätzen stecken. Medebach schaffte es, den Gegner vornehmlich in dessen eigener Hälfte zu beschäftigen und brachte das Resultat über die Zeit.

Am Ende stand ein insgesamt verdienter Erfolg in einem zähen Spiel gegen eine Giershagener Mannschaft, die am Ende alles gegeben hatte und nicht allzu weit von einem Punktgewinn entfernt blieb.

Medebachs Zweite Mannschaften ließ aufhorchen durch ein 2:1 gegen den Tabellendritten FC Bruchhausen/Elleringhausen. Medebachs U17 verabschiedete sich mit einer guten Leistung und einem 1:3 gegen Brünninghausen aus der Bezirksliga.

Aktuelles – Archiv

Sponsoren