Der TuS Medebach erreichte beim hessischen Kreisoberligisten am Dienstagabend in einem weiteren Testspiel ein 3:3. Hierbei hatte man einen 0:3 Rückstand aufzuholen.

Die erste Hälfte gehörte den Gastgebern. Medebach wirkte unkonzentriert, erlaubte sich viele technische Fehler und lag bereits nach 22 Minuten mit 0:3 im Hintertreffen. Dazu musste man noch einen Pfostentreffer hinnehmen. Immerhin hielt Christian Kuhnhenne mit seinem Anschlusstreffer kurz vor der Halbzeit die Mannschaft im Spiel.

Nach dem Wechsel dann ein ganz anderes Bild. Bedingt durch ein anderes Auftreten und ein paar personelle Änderungen war Medebach jetzt das bestimmende Team. Michael Kuhnhenne verkürzte per Distanzschuss auf 2:3, ehe Andre Ricken einen an ihm selber verschuldeten Foulelfmeter zum 3:3 verwandelte. Auch Medebach traf noch das Aluminium.

Unter dem Strich ein gerechtes Unentschieden.

Das Wochenende findet wegen des Schützenfestes kein Fußball statt. Voraussichtlich kommt es dann am Dienstagabend in Medebach in der zweiten Pokalrunde zum Aufeinandertreffen mit RW Erlinghausen (19 Uhr). Der Landesligist muss dazu allerdings heute Abend zunächst seine Aufgabe beim Tus Velmede-Bestwig lösen.

Aktuelles – Archiv

Sponsoren