Die 1. Mannschaft des TuS Medebach war am vergangenen Wochenende gleich zweimal bei Testspielen im Einsatz. Am Freitagabend reiste man nach Wenholthausen und traf dort auf die SG Wenholthausen/Reiste, Kreisliga A Meschede. Medebach war über die gesamte Spielzeit tonangebend, geriet nach einem Fehlpass aber trotzdem ins Hintertreffen. Nur zwei Minuten später egalisierte Fabian Müller den Rückstand, das 1:1 war auch gleichzeitig der Halbzeitstand.

Nach dem Wechsel machten sich die konditionellen Vorteile des Bezirksligisten deutlich bemerkbar, die SG igelte sich über weite Teile in der eigenen Hälfte ein. Die Tore zu einem letztenendlich verdienten 4:1 Erfolg fielen allesamt in den letzten zehn Minuten, hier konnten sich Kuhnhenne und zweimal Markus Lübbert in die Torschützenliste eintragen.

Am Samstag spielte man in Olsberg auf dem neuen Kunstrasenplatz. Der TSV Bigge-Olsberg konnte unter Beweis stellen, dass er zu Recht an der Tabellenspitze der Kreisliga A Brilon steht. In einem ordentlichen Spiel ging die Heimelf Mitte der ersten Hälfte in Führung. Nach dem Wechsel konnte der TSV auf 2:0 erhöhen, mit zunehmendem Spielverlauf wurde Medebach aber deutlich präsenter und man merkte, dass man dem TSV beim Training um ein paar Tage voraus war. Letztendlich fiel der Anschlusstreffer durch Kuhnhenne.

Trotzdem ein guter Test für den TuS Medebach, der mit Andre Ricken, Hendrik Stuhldreher, Enno Hellwig, Jens Fresen, Erik Köster, Niklaas Westermann, Florian Niggemeier, Jan Vieweger und kurzfristig auch Tim Fresen einige Akteure ersetzen musste.

Am kommenden Sonntag geht es in der Bezirksliga weiter, angestoßen wird um 15 Uhr zum Kellerduell beim VfB Marsberg.

Aktuelles – Archiv

Sponsoren