Die 1. Fußballmannschaft hat endlich den ersten Saisonsieg eingefahren, gegen Mitaufsteiger Langenholthausen gab es ein deutliches 5:1 (1:1).

Dabei hatte die Partie auf dem Rasenplatz denkbar ungünstig angefangen, als man sich bereits nach drei Minuten im Anschluss an einen Eckstoß einen Konter einfing und der Ball von Michi Kuhnhennes Brust unglücklich ins eigene Tor prallte. Medebach zeigte sich aber unbeeindruckt: Nach guter Vorarbeit von Jan Vieweger war es Andre Ricken, der per Linksschuss nach zehn Minuten egalisierte. Medebach hatte etwas mehr Spielanteile, die Gäste setzten auf Konter. Die klareren Gelegenheiten lagen aber auf Medebacher Seite, Jan Vieweger und Tobias Panek hätten die Führung erzielen können, es blieb aber zur Pause beim 1:1.

Trotz einer deutlichen Halbzeitansprache von Gästetrainer Mario Droste war es Medebach, das in Hälfte 2 die Akzente setzte. Nur fünf Minuten nach Wiederbeginn wurde Tobias Panek vor dem Strafraum gelegt, Jan Vieweger verwandelte gekonnt zur umjubelten Führung. Nur drei Minuten später schlug erneut Andre Ricken zu, als er im Strafraum am schnellsten schaltete. In der Folgezeit spielte Medebach in Unterzahl, nachdem der eingewechselte Frank Schnellen innerhalb kürzester Zeit zwei Gelbe Karten gesehen hatte, eine insgesamt harte Entscheidung. Medebach hatte Glück, dass Filip aus der Drehung aus fünf Metern über das Tor zielte, und den Anschluss verpasste. Auch in Unterzahl blieb Medebach gefährlich und nutzte dabei die Räume, die der Gast nach dem Umstellen auf Dreierkette offenbarte. Erneut Andre Ricken enteilte der Kette, traf die Latte und ein überraschter Gästeakteur (Ceylan) köpfte den Ball zm 4:1 ins Netz. Als Andre Ricken in der 65. Minute per Kopf auf 5:1 stellte, war die Messe längst gelesen, auch wenn Langenholthausen bis zum Schluss versuchte, noch etwas zu erreichen. Medebach blieb immer gefährlich, weitere Tore fielen nicht mehr. In der Schlussphase sah Lemke ebenfalls noch Gelb-Rot, so dass die Partie mit 10:10 zu Ende geführt wurde.

Ein verdienter Sieg für den TuS Medebach, dem man bei Abpfiff deutlich die Erleichterung anmerkte. Die komplette Mannschaft wusste vor allen kämpferisch, aber auch spielerisch zu überzeugen.

Nächster Gegner am kommenden Sonntag ist Allagen (14.30 Uhr in Allagen).

Aktuelles – Archiv

Sponsoren