TuS Medebach verliert in Hallenberg verdient mit 3:1

 

Der Tus Medebach reiste stark ersatzgeschwächt beim FC Nuhnetal an. Durch die Ausfälle von Lübbert, Müller, Oltmann und zwei Mal Fresen rückten Enrico Schmiedeler und Frank Schnellen nach dem Spiel der Zweiten mit in den Kader. Andre Ricken musste als Innenverteidiger auflaufen und Schmidt, Hundertpfund und Köster gingen angeschlagen in die Partie.

Der FC begann die Partie mit hohem Tempo und nutze sofort die Unachtsamkeit in der Medebacher Hintermannschaft aus. Ein Pass von Ante auf Todt und es stand 1:0 für die Hausherren. Kurze Zeit später legte Todt nach. Nach einem Freistoß konnte Ricken per Kopf den Anschlusstreffer erzielen. Durch zwei Unachtsamkeiten in der Nuhnetaler Hintermannschaft kam der Tus in Person von Frank Schnellen zu zwei sogenannten Hundertprozentigen, die er leider nicht verwerten konnte. Guntermann sorgte mit einem strammen Schuss aus 16 Metern für den Endstand.

Unterm Strich ein verdienter Sieg für die Nuhnetaler Mannschaft. Medebach wusste an diesem Tag spielerisch nicht zu überzeugen.

Tore: 1:0, 2:0 (2./5.) Manuel Todt, 2:1 (36.) Andre Ricken, 3:1 (54.) Lukas Guntermann.

Newsletter

Sei immer auf dem neusten Stand

Weitere Beiträge

Ostergrüße vom Vorstand

Wir wünschen allen Mitgliedern und Freunden des Vereins ein besinnliches und schönes Osterfest im Kreise der Familie und Freunde. Es ist eine schwierige Zeit und

Projekte

NRW Förderprogramm „Moderne Sportstätte 2022“

Das Land NRW hat bereits im Jahr 2019 das Förderprogramm „Moderne Sportstätte 2022“ aufgelegt, um Investitionsrückstände in der Sport-Infrastruktur abzubauen. Neben der Umstellung auf eine