Durch einen zu keiner Zeit gefährdeten 7:0 Sieg beim A-Liga Aufsteiger BV Alme zog der TuS Medebach in die zweite Runde des Kreispokals ein, der in diesem Jahr erstmals zusammen mit den Teams aus dem Altkreis Meschede ausgetragen wird. In der zweiten Runde trifft man am 30.08. im Bezirksligaduell auf den FC Nuhnetal.

Von Anfang an übernahm Medebach das Kommando und zeigte flüssige Kombinationen, lediglich der letzte Pass fand in den ersten 20 Minuten noch nicht seinen Abnehmer. Andre Ricken eröffnete schließlich den Torreigen und brachte Medebach in Führung, Medebach spielte zu dieser Zeit in Überzahl, da ein Spieler der Heimelf mit Platzwunde behandelt werden musste. Christian Lübbert per Kopf und erneut Andre Ricken schraubten das Ergebnis bis zum Seitenwechsel auf 3:0 hoch.

Auch nach dem Wechsel beherrschte Medebach das Spiel, erneut Ricken, Jan Vieweger, Pätti Hundertpfund mit einem strammen Schuss und Sebastian Reuther stellten auf das Endergebnis von 7:0. Erst in der Schlussphase musste Medebachs Schlussmann Florian Niggemeier zweimal ernsthaft eingreifen.

Unter dem Strich ein hochverdienter Sieg gegen sich tapfer wehrende Almer Spieler, die mit jederzeit fairen Mitteln versuchten, dem TuS Medebach Paroli zu bieten. Viel Erfolg im nächsten Jahr in der A-Liga.

Aktuelles – Archiv

Sponsoren