Am Donnerstagabend war die 1. Mannschaft des TuS Medebach beim TSV Frankenau zu Gast, der wieder seine offenen Stadtmeisterschaften durchführte. Bei dem wie immer gut organisierten Turnier vertrat der TuS Westfalen, und er tat es erfolgreich.

Gegner war zunächst der TSV Gemünden, letztjähriger Tabellenzweiter und Relegationsteilnehmer in der Kreisliga A Frankenau. Medebach konnte sich hier verdient mit 3:0 durchsetzen, demselben Ergebnis, mit dem im ersten Spiel Ausrichter TSV Frankenau gegen Gemünden gewonnen hatte, was noch von von Bedeutung sein sollte. Torschützen waren Michi Kuhnhenne, Jens Fresen und Andre Ricken.

Im zweiten Spiel trennte man sich von Frankenau torlos 0:0. Gegen den A-Liga-Vertreter traf Andre Ricken zunächst die Latte, zehn Minuten vor dem Ende trudelte ein Rückpass an den Medebacher Pfosten. Fast mit dem Schlusspfiff verfehlte Michi Kuhnhenne knapp. Da beide Mannschaften torgleich waren, kam es zum Elfmeterschießen. Während auf Medebacher Seite Jens Fresen, Tim Fresen, Andre Ricken, Michi Kuhnhenne und Hendrik Wienand allesamt sicher verwandelten, konnte Florian Niggemeier einen Strafstoß entschärfen. Mit 5:3 entschied Medebach das Spiel für sich und zog in die Endrunde ein.

Am Sonntag trifft man ab 15.30 Uhr auf die Gegner aus den Gruppen B und C (Dreierrunde), die heute und morgen ausgespielt werden. Vorab ist Medebach am heutigen Freitag bei Turnier in Medelon am Start, Gegner sind Dreislar/Braunshausen, Medelon und Hesborn. Erstes Spiel für Medebach ist um 18.05 Uhr.

Aktuelles – Archiv

Sponsoren