Durch einen 4:0 Erfolg bei RW Medelon hat der TUS Medebach die Tabellenspitze erklommen. Somit kommt es am Sonntag in Medebach im Hansestadion zum Spitzenspiel Erster gegen Zweiter, wenn der VfL Giershagen zu Gast ist.

Medebach tat sich in den Anfangsminuten schwer. Medelon versuchte ĂŒber die gesamte Spielzeit, den TUS durch hohen Einsatz zu beeindrucken. Der FĂŒhrungstreffer von Andre Ricken nach zehn Minuten fiel aus dem Nichts und schien auch nicht ganz unhaltbar, Medebachs MittelstĂŒrmer hatte von der Sechzehnerlinie mit dem linken Fuß abgezogen. Medelon war darauf bedacht, den Anschluss herzustellen, brachte Medebachs Hintermannschaft aber nicht wirklich in Gefahr. Es war eine offene Partie, in der Medebach schon in der ersten HĂ€lfte die Weichen klarer auf Sieg hĂ€tte stellen können, So vergab Andre Ricken einen an ihm selber verschuldeten Foulelfmeter, Knecht reagierte hervorragend im Tor der Rot-Weißen. Wenig spĂ€ter war es erneut Ricken, der Knecht ausspielte, aber dann aus spitzem Winkel nicht mehr traf. In der Endphase der ersten HĂ€lfte hatte Medelon zwei kleinere Chancen, u.a. durch einen Freistoß.

In HĂ€lfte 2 versuchte die Heimelf, den Druck zu erhöhen. Allerdings ging das zu Lasten der Defensive. Trotzdem blieb das Spiel bis zur 65. Minute offen. Die Entscheidung kam nĂ€her, als Susewind nach einem rĂŒden Foul an Jan Vieweger Gelb-Rot gesehen hatte. Noch in Unterzahl hatte Medelon Pech bei einem Lattenschuss von Marc Hunold, wobei Dominik Lefarth die Hand noch am Ball hatte. Kurz davor hatte Marc Schmidt die Chance zum Ausgleich auf dem Fuß. Medebach nutzte jetzt den entstandenen Raum und kam durch Mehmet Turan zum 2:0, nachdem Dennis Oltmann ihn hervorragend freigespielt hatte. Kurze Zeit spĂ€ter war es Andre Ricken, der ein Zuspiel von Viktor Schmidt aufnahm und den Deckel endgĂŒltig drauf machte. Erneut Mehmet Turan nach langem Pass sorgte fĂŒr den Endstand.

Medebach profitierte von der Niederlage des Spitzenreiters ZĂŒschen in Hilletal. Somit gibt es am Sonntag in Medebach nach langer Zeit einmal wieder ein echtes Spitzenspiel zu sehen. Die offensivstarken Giershagener siegten gegen Dreislar/Braunshausen mit 3:0.

Aktuelles – Archiv