Der TUS Medebach hat sein Heimspiel gegen den FC Hilletal mit 2:0 gewonnen. Allerdings ließ die Chancenverwertung stark zu wünschen übrig.

Die Gäste, bei denen Heiko Wolff nach dem Aufwärmen passen musste, waren mit der Empfehlung des 8:3 gegen Dreislar/Braunshausen angereist, Medebach war gewarnt. Bereits nach zwei Minuten brachte Michi Kuhnhenne den TUS aus spitzem Winkel in Führung. Die Gäste waren früh gezwungen, das Spiel zu übernehmen, und machten das ordentlich in der Offensive. Allerdings ließ man hinten immer wieder Konter zu. Medebach erwies sich aber als Meister im Auslassen von Konterchancen, so dass es zur Halbzeit nur 1:0 stand. Gute Möglichkeiten offenbarten sich u.a. Michi Kuhnhenne, der zweimal am gut reagierenden Thiel scheiterte, Andre Ricken per Kopf, Dennis Oltmann freistehend oder Jan Vieweger. Auf der Gegenseite konnte sich Dominik Lefarth bei einem Schuss von Frank Tuss auszeichnen, ansonsten waren die Gäste stets bei Standardsituationen gefährlich. Mit dem Halbzeitpfiff traf Jan Vieweger per Freistoß das Lattenkreuz.

Nach dem Wechsel waren die Gäste bemüht, Druck auszuüben, Medebach stand aber insgesamt hinten sicher. Allerdings produzierte man zu häufig Freistöße gegen sich, so dass das Spiel spannend blieb, zumal man es zunächt trotz guter Gelegenheiten nicht schaffte, die Entscheidung herbeizuführen. Medebach versiebte Chancen im Überfluss, Gründe waren technische Unfertigkeiten, mangelnde Konzentration, das Übersehen von besser postierten Mitspielern oder ein glänzend reagierender Gästetorhüter. Zudem wurde einem Treffer von Enno Hellwig wegen angeblichen Foulspiels die Anerkennung versagt. Das Spiel blieb lange offen, bis Mehmet Turan nach Zuspiel von Jan Vieweger das erlösende 2:0 gelang. Erst jetzt gaben die Gäste nach und die Messe war gelesen.

Unter dem Strich ein hochverdienter Sieg, allerdings wird unter der Woche nicht nur die mangelnde Chancenverwertung aufzuarbeiten sein.

Am kommenden Wochenende steht ein Doppelspieltag auf dem Programm. Zunächst kommt es am Freitag in Medelon zum Derby, die Anstoßzeit wurde um eine halbe Stunde auf 19.30 Uhr verschoben. Am Sonntag stellen sich die offensivstarken Giershagener in Medebach vor.

Aktuelles – Archiv

Sponsoren