Die 1. Mannschaft des TUS Medebach gewann das letzte Saisonspiel beim TUS Altenbüren mit 3:0 (2:0) und zog damit in der Tabelle sogar noch an Scharfenberg vorbei. 24 Punkte aus den 12 Spielen nach der Winterpause sorgten dafür, dass man das Abstiegsgespenst letztendlich doch noch deutlich verscheuchen konnte.

Im vorgezogenen Freitagsspiel, in dem rein tabellarisch nicht mehr viel auf dem Spiel stand, zeigten beide Mannschaften eine engagierte Leistung. Altenbüren war offensichtlich bemüht, das letzte Spiel vor der Fusion mit dem TUS Scharfenberg als siegreiches in der Vereinsgeschichte zu zementieren. Da hatte allerdings der TuS aus Medebach etwas dagegen, der seine Serie ausbauen wollte. Auch ohne Dominik Lefarth (Grippe), Tobias Huneck (beruflich), Erik Schmiedeler (Handverletzung), Rouven Huneck und Vitalis Paul (Rücken) stellte Medebach die durchschlagskräftigere Elf. Dazu kam, dass Hendrik Wiese, der beginnen sollte (Zerrung beim Warmmachen), kurzfristig ausfiel und Dominik Müller bereits nach acht Minuten mit einer Rückenverletzung vom Platz musste. Neu in der Startelf standen Florian Niggemeier (Tor), Dennis Oltmann (defensives Mittelfeld) und Enrico Schmiedeler (rechte Außenbahn).

Medebach hatte insgesamt die reifere Spielanlage und durch einen Lattentreffer von Jens Fresen die erste große Möglichkeit. Nach zwanzig Minuten war es Markus Lübbert, der nach schöner Vorarbeit von Andre Ricken die Führung erzielte. Wenig später erhöhte Enrico Schmiedeler mit einem strammen Schuss auf 2:0. Altenbüren war bemüht, Druck aufzubauen, richtig gefährlich wurde es aber nicht.

In der zweiten Halbzeit spielte die Heimelf aufs Trainingstor und verstand es, den Druck zu erhöhen. Medebach fehlten in dieser Zeit Phasen der Entlastung, und so konnte Altenbüren ein paar Mal gefährlich über rechts in den Strafraum eindringen. Allerdings fanden die Hereingaben allesamt keinen Abnehmer, Torjäger Lübke wurde schmerzlich vermisst. Medebach spielte ein paar ordentliche Konter und scheiterte durch Markus Lübbert am Außenpfosten. In der Schlussphase bereitete der grippekrank eingewechselte Mehmet Turan noch den Endstand durch Andre Ricken vor.

Am heutigen Samstag wird der Saisonabschluss gefeiert, durch den Klassenerhalt steht mit Fabian Müller von der A-Jugend des SV Oberschledorn der erste Neuzugang für die kommende Serie fest. Der Medebacher gab dem Vorstand seine Zusage und kehrt nach ein paar Jahren im Nachbarort zum TuS zurück.

Die Mannschaft bedankt sich bei den Fans für die Unterstützung in der Saison 2011 / 2012.

Aktuelles – Archiv

Sponsoren