Medebach sammelt gegen Hesborn weiteren Dreier ein

Im vorgezogenen Freitagsspiel ging der TUS Medebach beim 7:2 gegen Blau-Weiß Hesborn als klarer Sieger vom Platz. Allerdings waren es die bereits vor dem Spieltag als erster Absteiger feststehenden Gäste, die das erste Tor erzielten. Nachdem Andre Ricken kurz zuvor die Führung verpasst hatte, ging Medebach im Abwehrbereich nicht entschlossen genug zu Werke und lag bereits nach elf Minuten hinten. Allerdings verdaute man das frühe Gegentor gut, und es war Mehmet Turan, der nach schöner Einzelleistung den Ausgleich erzielte (22.). Wenig später schnürte Andre Ricken einen Doppelpack und Medebach lag mit 3:1 vorne. Hesborn kam durch einen Leichtsinnsfehler noch einmal heran, ehe Christian Lübbert nach einer Ecke mit einem wuchtigen Kopfball einnetzte. Die Führung war verdient, allerdings war das Medebacher Spiel in der ersten Hälfte zu sehr auf Einzelaktionen angelegt.

Nach dem Wechsel lief der Ball flüssiger durch die Medebacher Reihen. Andre Ricken sorgte nach schönem Zuspiel von Markus Lübbert mit seinem dritten Treffer dafür, dass man sich im Medebacher Lager keine Sorgen mehr machen musste. Es folgten ein Eigentor nach vorherigem Sololauf von Sahin Turan und ein Kopfballtor von Markus Lübbert, die den höchsten Saisonerfolg perfekt machten. Hesborn gab sich niemals auf und versuchte selber, weitere Akzente zu setzen. Trotzdem war der Sieg auch in dieser Höhe verdient, da weitere gute Chancen auf Medebacher Seite ungenutzt blieben.

Medebach baute das Punktekonto auf 27 Zähler aus, im nächsten Spiel muss man am Sonntag (13.05.) beim TUS Züschen antreten.

Newsletter

Sei immer auf dem neusten Stand

Weitere Beiträge

Ostergrüße vom Vorstand

Wir wünschen allen Mitgliedern und Freunden des Vereins ein besinnliches und schönes Osterfest im Kreise der Familie und Freunde. Es ist eine schwierige Zeit und

Projekte

NRW Förderprogramm „Moderne Sportstätte 2022“

Das Land NRW hat bereits im Jahr 2019 das Förderprogramm „Moderne Sportstätte 2022“ aufgelegt, um Investitionsrückstände in der Sport-Infrastruktur abzubauen. Neben der Umstellung auf eine