Nachdem der TUS Medebach ungeschlagen durch die Vorbereitung gegangen war, missglückte die Wiederaufnahme der Saison beim 0:2 (0:0) in Obermarsberg. Auf einem holprigen Aschenplatz taten sich beide Mannschaften in der ersten Hälfte schwer, Chancen zu entwickeln. Medebach zog sich zurück und überließ den Hausherren das Spiel, die feldüberlegen waren, ohne das etwas Zwingendes dabei heraussprang. Der TUS brauchte zwanzig Minuten, um offensiv erstmals stattzufinden, mehr als ein Fernschuss von Sahin Turan sprang aber auch auf dieser Seite nicht heraus. In der 40. Minute hatte der SVO eine Gelegenheit, als eine hohe Hereingabe an drei Spielern  und dem Medebacher Tor vorbei ging. Kurz darauf spielte Medebach eine 3:2 Überzahlsituation nicht zuende. Das 0:0 zur Halbzeit entsprach dem Spielverlauf.

Nach Wiederbeginn hatte Medebach die beste Phase. Zunächst traf Sahin Turan die Latte (51.), dann holte Böttcher einen Linksschuss von Jens Fresen aus der Ecke, der kurz darauf mit Nackenverspannungen ausgewechselt werden musste. Wenig später war es Christian Lübbert, der eine gute Kopfballgelegenheit hatte (55.). Genau in diese Phase fiel die Führung der Obermarsberger, als ein Freistoß zunächst an der Latte landete und dann von Meyer über die Linie gedrückt wurde. Medebach zeigte sich geschockt und konnte fortan keine Akzente mehr setzen. Als erneut Meyer zehn Minuten vor Schluss eine Ecke ins Tor köpfte, war die Messe gelesen. Danach hätte der SVO das Ergebnis noch erhöhen können, als einmal Floran Niggemeier, und ein weiteres Mal Enrico Hellwig klären mussten.

Unter dem Strich eine ärgerliche Niederlage. Gegen defensiv verbesserte Medebacher waren es zwei Standardsituationen, die zum 0:2 führten. Auch wenn Obermarsberg mehr vom Spiel hatte, wäre ein Unentschieden gerecht gewesen.

Nächster Gegner ist am Sonntag der VfL Giershagen. Am Dienstag trifft man in einem Testspiel um 19.30 Uhr auf den SV Oberschledorn.

Aktuelles – Archiv

Sponsoren