Am Sonntag konnte der TuS mit dem Sieg gegen Hesborn wichtige 3 Punkte erobern. Die 3 zu 0 Führung, wurde kurz vor Ende nochmal auf 3:2 verkürzt und die Zuschauer sahen somit ein spannendes Spiel. Medebach dominierte das Spiel, doch BW Hesborn war immer wieder vor allem durch viele Konter sehr gefährlich. Florian Niggemeir konnte seine Mannschafr retten, als er eine hohe Flanke in den 16er mit vollem Risiko klärte. Dann die 1:0 Führung für dem Tus, das aus einem Eigentor resultierte. Der Torwart wurde durch einen Rückpass eines Mitspielers überrascht und ließ den Ball durch seine Beine rollen. Medebach erarbeitete sich fortan weiter gute Torchancen, die aber vergeben wurden. 10 min vor der Halbzeit, wird Erik Schmiedeler gut in Szene gesetzt, doch er wird von einem Hesborner Elfmeterreif gefoult. Den fälligen Elfmeter verwandelte Andre Ricken souverän und man konnte zur Halbzeit eine 2:0 Führung verbuchen.
In der zweiten Halbzeit dann das gleiche Bild. Medebach ließ viele Chancen die Führung auszubauen liegen und Hesborn war immernoch durch viele Konter gefährlich. Erik Schmiedeler scheiterte mit einem Pfostenschuss frei vor dem Tor, sowie Markus Lübbert am herauseilenden Torwart. Dann aber die Erleichterung im Medebacher Spiel. Einen schönen Doppelpass zwischen Marcel Kaiser und Erik Schmiedeler, konnte Marcel mit einem Tor abschließen. Kurz vor Ende, konnte sich Tobias Huneck nur noch mit einer Notbremse helfen. Er sah die rote Karte und das Spiel wurde immer hitziger. Schließlich erzielte Hesborn durch einen fraglichen Elfmeter , der vom Torhüter verursacht wurde das 1:3. Kurz darauf, verkürzte Hesborn das Ergebnis sogar noch auf 2:3. Die Medebacher Abwehr störte den Schützen nicht energisch genug, sodass er aus 18 Metern ins lange Eck schießen konnte.
Fazit: Medebach gewann das Südkreisderby verdient, denn man war dem Gegner spielerisch überlegen. Am nächsten Sonntag soll dann gegen Züschen der nächste Schritt in Richtung Klassenerhalt gemacht werden.
Aufstellung: Niggemeier – Hellwig, Chr. Lübbert, Gerloff (Paul) – Hülsman, Kaiser (Oltmann),
Enrico Schmiedeler, T.Huneck, M.Lübbert – Ricken, Erik Schmiedeler (R.Huneck)

Aktuelles – Archiv

Sponsoren