Einen überzeugenden 2:0 Auswärtssieg konnte die erste Mannschaft des TUS Medebach in Züschen verbuchen. Medebach begann mit der gleichen Startformation wie in der Vorwoche. Gleich zu Beginn versuchte Medebach das Spiel an sich zu reissen und zielstrebig nach vorne zu spielen. Dies gelang dem TUS auch über weite Strecken. In der Abwehr liess man wenig zu, im Mittelfeld kontrollierte man das Spiel und die Stürmer waren immer anspielbar. So hatte Medebach auch die klaren Chancen. Zunächst verpasste Andre Ricken drei Flanken von der rechten Seite knapp mit dem Kopf und Jan Vieweger nach schöner Einzelleistung. Die Heimelf liess insbesondere vor dem Tor Zielstrebigkeit vermissen und hielt sich immer öfter mit Nicklichkeiten auf. Nach gut 20 Minuten foulte Marcus Neuss Tobias Kleinsorge, der anschliessend Neuss umschubste. Ein Platzverweis wäre zu viel des guten gewesen, aber eine gelbe Karte hätte es geben müssen (vielleicht für beide). Medebach liess sich nicht beirren und hatte das Spielgeschehen weiter im Griff. Die größte Gelegenheit bot sich Sturmführer Andre Ricken nach gut einer halben Stunde. Auf der rechten Seite setzte sich Markus Lübbert durch und passte in den Strafraum. Der Ball rollte durch die Beine des Züscher Abwehrspieler und der überraschte Andre Ricken verpasste ebenfalls. Ricken setzte allerdings nach und brachte den Ball erneut in den Strafraum. Der wieder geklärte Ball landete vor den Füssen von Tobias Huneck, der freistehend aus 8 Metern den Ball per Aufsetzer neben das Tor setzte. So ging es torlos in die Pause.

Im zweiten Durchgang änderte sich zunächst nichts. So hatte Medebach durch Markus Lübbert die nächste Großchance. Jan Vieweger steckte den Ball schön durch, doch Lübbert konnte den Ball nicht am Torwart vorbeischieben. Medebach drängte also weiter auf den Führungstreffer, Züschen konnte die sich nun bietenden Räume nicht nutzen und verzeichnete lediglich zwei Schussversuche vom 16er. 20 Minuten vor dem Ende erzielte Medebach den ersehnten Führungstreffer. Andre Ricken brachte eine Franke von der linken Seite, die der aufgerückte Tobias Huneck aus kurzer Distanz über die Linie köpfte. Medebach „ruhte sich fortan ein wenig aus“ und Züschen hatte mehr Ballbesitz. Die sichere Medebacher Abwehr stand allerdings sehr sicher und klärte frühzeitig. Kurz vor dem Schluss machte Medebach dann den Sack zu. Markus Lübbert setzte den gegnerischen Libero unter Druck und erkämpfte sich das Leder. Den anschliessenden Pass verwandelte Goalgetter Andre Ricken im 2. Versuch zum Endstand.

Fazit: Medebach verbuchte den 2. Auswärtssieg und blieb im 7. Spiel in Folge ungeschlagen. Die Defensive liess die Stürmer nicht zur Entfaltung kommen und hatte ein deutliches Übergewicht im Mittelfeld. Zudem erspielte sich man sich viele Chancen und hätte viel früher in Führung gehen müssen. Am Ende wurde man doch noch für die Geduld belohnt und siegte verdient. Aus einer guten Medebacher Mannschaft wussten Marcel Kaiser, Jens Fresen und Tobias Huneck (1. Pflichtspieltor für Medebach) zu überzeugen. Matthias Schröder spielte das dritte mal in Folge zu Null und überzeugte ebenfalls. Von Züschen hatte man nach den guten Ergebnissen in den Vorwochen mehr erwartet. Für Medebach warten nun richtungsweisende Spiele (Thülen, in Altenbüren). Mit 24 Punkten belegt man aktuell den 5. Platz in der Tabelle.

Aufstellung: Schröder, – Neuss (Hellwig), Chr. Lübbert, Müller,- T. Huneck, Kaiser, Fresen, M. Lübbert, Siebert,- Vieweger (R. Huneck), Ricken (Köster)

Termine: Das nächste Heimspiel nächste Woche gegen Thülen wird sehr wahrscheinlich auf 14.00 Uhr vorverlegt. Das Auswärtsspiel in Altenbüren eine Woche später wurde auf Samstag 06.11. (17.00 Uhr) vorgezogen. Bitte beachten Sie auch die Tagespresse.

Aktuelles – Archiv

Sponsoren