Kurz vor dem Ende konnte Medebach die Niederlage bei der Kunstrasenplatz-Einweihung noch abwenden.
 
Medebach begann engagiert und setzte Giershagen früh unter Druck. Artjom Siebert und Jan Vieweger hatten in dieser Phase gute Chancen. Nach gut 20 Minuten ließ sich Medebach aber immer mehr den Schneid abkaufen und spielte nicht mehr so druckvoll. Giershagen ging auch dann prompt in Führung, Nach einer Ecke köpfte Dominik Müller den Ball nicht nach aussen und der am 16er freistehende Giershagener Kapitän netzte ein. Medebach war geschockt. Bis zur Pause passierte nicht mehr viel. Nach dem Wechsel versuchte Medebach den Ausgleich zu erzielen und schaffte dies dann auch durch Jan Vieweger. Der quirlige Stürmer schloss mit einem trockenen Schuss ab. Danach wollte Medebach mehr und machte auf. In dieser Drangphase vertändelte Markus Lübbert den Ball im Mittelfeld und Giershagen konterte erfolgreich zur erneuten Führung. Kurz darauf musste Keeper Christian Hast in einer 1:1 Situation klären. Als der Gast dann auf 3:1 erhöhte schien die Messe gelesen. Hier lag eine vermeintliche Abseitsposition vor, als der Giershagener Außenspieler den Ball bekam und gekonnt auf den am 2. Pfosten freistehenden Gästestürmer flankte. Medebach kam allerdings nochmal durch Vieweger zurück ins Spiel, der wieder per 16 Meter Schuss traf. Medebach löste nun den Libero auf und wollte wenigstens den Ausgleich. In der 90 Minuten machte sich Verteidiger Marcus Neuss auf und setzte zum Solo bis zur Grundlinie an, flankte auf Christian Lübbert, der einschob. Schlusspfiff.
 
Fazit: Das Ergebnis ist für Medebach weder Fisch noch Fleisch und man dümpelt weiter im Mittelfeld der Tabelle. Ansonsten fällt das Fazit wie in den letzten Wochen aus und verweise an dieser Stelle auf die Berichte zuvor! Das Ergebnis geht in Ordnung.
 
Aufstellung: Hast,- Neuss, Chr. Lübbert, Müller,- Huneck, Wienand (Hellwig), Fresen, Köster (Huneck), M.Lübbert,- Siebert, Vieweger

Aktuelles – Archiv

Sponsoren