Am Sonntag geht es zum nächsten Derby in die Nachbarschaft nach Hesborn. Aktuell steht die Mannschaft aus dem Kuckucks-Dorf mit 4 Punkten im Mittelfeld. Als turbulent ist der Start für Blau-Weiß sicherlich zu bezeichnen. So wurde der Trainer Michael Isenberg am Sportfestwochenende entlassen und eine Woche später gelang ein Dreier in Dreislar. Die Trainerentlassung kam entwas plötzlich und unerwartet, soll aber mit Vorkommnissen an dem besagten Wochenende zusammen hängen. Naja, geht uns nix an Erst am letzten Wochenende hatte der Titelanwärter aus Scharfenberg mehr Mühe mit Hesborn als sicherlich erwartet. Am Ende verlor Hesborn nach hartem Kampf mit 3:4. Die Blau-Weißen versuchen über ihre Zweikampfstärke die Bälle zu erobern und mit schnellen Kontern gefährlich vor des Gegners Tor zu gelangen.

Für Medebach gilt es dagegen zuhalten und selber vernünftige Angriffe nach Vorne zu tragen. Im Defensivverbund muss man konsequent zur Werke gehen, insbesondere gegen die schnellen Angreifern um Hänsch, Temme und Guntermann. Angestrebt werden sicherlich die ersten 3 Auswärtspunkte, wobei man konzentriert spielen muss, sonst wirds nix. Das Nachbarschaftsduell wird mit Sicherheit und hoffentlich viele Zuschauer anlocken. Dann heißt es aber auch, kühlen Kopf zu bewahren. Medebach kann auf alle Spieler zurückgreifen.

Das Spiel am Sonntag gegen Hesborn ist das erste von mehreren Spielen in der nächsten Woche. Am Dienstag steht die nächste Runde im Pokal in Züschen an (verlegt von Freitag) und am Donnerstag kommt Grafschaft zum nächsten Derby (vorverlegt vom 05.09.)(3 Spiele in 5 Tage, na herzlichen Glückwunsch). Die Spielverlegungen sind im Eigeninteresse erfolgt, aber in den nächsten Wochen wird es ja nicht besser. Eine Doppelspieltag jagd den nächsten.

Nichts desto trotz packen wir es an.

 

Aktuelles – Archiv

Sponsoren