WĂ€hrend auf einem anderen GelĂ€nde in der Hansestadt „Dynamit auf RĂ€dern“ gezeigt wird, bestreitet der TuS Medebach erstmals in seiner 90-jĂ€hrigen Geschichte ein Spiel im Westfalenpokal. Dabei trifft die Mannschaft, die im Finale des Krombacher-Cups auf Ebene des Kreises Brilon in ZĂŒschen sensationell den VfB Marsberg im Elfmeterschießen besiegt hat, am Sonntag, dem 08.08.2010 um 15:00 Uhr im Hansestadion auf den Westfalenligisten SuS Langscheid-Enkhausen. Der Sechtligist, der 2000 in die Bezirksliga, 2005 in die Landesliga und 2007 in die Westfalenliga aufgestiegen ist, hat eine rasante Entwicklung hinter sich. In der Westfalenliga hat man in den drei Jahren der Klassenzugehörigkeit mit dem 10., 4. und zuletzt 8. Platz gute Platzierungen hingelegt. Die Mannschaft hat sich zur neuen Saison mit einigen Spielern verstĂ€rkt. Vom Tus Sundern kamen Kerim GönĂŒlal und Christian Hunecke. Aus Schmallenberg kam Jonas Schmidt an die Sorpe. Vom SC Neheim wechselten Jan Apolinarski und Patrick Voß zum SuS, wie auch Jonas Hoffmann aus Hemer. Als letzte Neuverpflichtung trĂ€gt Max Borchmann kĂŒnftig das Trikot der Sorpetaler. Zwei Testspiele gegen SC Paderborn und SV Lippstadt 08 gingen jeweils 0:3 verloren, wobei sich im Spiel in Lippstadt der TorhĂŒter Andree Seidel die Mittelhand gebrochen hat. Von hier aus gute Besserung. Hoffen wir auf ein munteres Spiel, das die hoffentlich zahlreichen Zuschauer noch lange in Erinnerung behalten.

Aktuelles – Archiv