Am Samstag kommt es in ZĂŒschen zur Endrunde um den Krombacher-Pokal. ZunĂ€chst treffen um 14 Uhr im Spiel um Platz 3 die Mannschaften vom Ausrichter TUS ZĂŒschen und vom SV Oberschledorn aufeinander. Um 15.30 Uhr gibt es ein Wiedersehen zwischen dem TUS Medebach und dem VfB Marsberg, die erst vergangenen Woche in der Meisterschaft in Marsberg (4:0) aufeinandergetroffen waren.

Nach dem Ergebnis der Vorwoche dĂŒrfte die Favoritenrolle eindeutig vergeben sein, Medebach hofft allerdings auf die pokaleigenen Gesetze und das Eintreten einer Überraschung. Ins Pokalfinale eingezogen war man durch Siege in Nuhnetal (3:2), Madfeld (14:1), Giershagen (3:2) und ZĂŒschen (2:1). Marsberg hatte es etwas einfacher, da sowohl Medelon als auch Hesborn auf die Austragung der Begegnung verzichten. So benötigte man zwei Siege im Medebacher Stadtgebiet, und zwar bei der SG Grafschaft und beim SV Oberschledorn.

Der TUS Medebach erhofft sich in ZĂŒschen eine zahlreiche ZuschauerunterstĂŒtzung in der Hoffnung, dass sich die neutralen Zuschauer auf die Seite des Underdogs schlagen mögen. Ausgetragen wird die Partie auf dem neuen ZĂŒschener Kunstrasenplatz.

Aktuelles – Archiv