Der TUS Medebach trifft am Sonntag um 15 Uhr auf den Namensvetter aus M├╝schede. Nachdem man ein Jahr lang in die ungeliebte Bezirsliga Gruppe 7 umquartiert worden war, folgte diese Saison f├╝r die M├╝scheder der Weg zur├╝ck in die Gruppe 5, wo man mit zum Kandidatenkreis gez├Ąhlt wurde. Der Start verlief allerdings alles andere als nach Wunsch, und so war der TUS M├╝schede entegen allen Erwartungen zun├Ąchst im unteren Drittel zu finden. Dieser ├╝berraschende Verlauf wurde aber am vergangenen Wochenende mit einem Paukenschlag beendet, wo man den starken Aufsteiger aus Nuhnetal mit sage und schreibe 8:3 abfertigte. Die Saison ist noch jung, und f├╝r M├╝schede k├Ânnte das der Auftakt einer Aufholjagd gewesen sein. ├ťbrigens: auch der TUS M├╝schede spielt seit dieser Saison auf einem neuen Kunstrasenplatz…

Medebach wird sich gegen├╝ber dem Brilon-Spiel gewaltig steigern m├╝ssen, will man Z├Ąhlbares im Hansestadion behalten. Markus L├╝bbert, Georg Drilling und Till Riedel werden dabei wie es aussieht nicht mithelfen k├Ânnen.

Das n├Ąchste Ausw├Ąrtsspiel beim FC Cobbenrode findet bereits am Samstag, 26. September um 17 Uhr in Cobbenrode statt.

Einen Link zur Unterstützung des TUS Medebach finden hier:
http://www.sonntags-spielt.de/index.php?club=tus-medebach#/de_DE/Spielfeld/

Aktuelles – Archiv