Freilos, Nuhnetal (3:2), Madfeld (14:1) und Giershagen (3:2), das waren die bisherigen Stationen im Kreispokal (Krombacher-Cup). Jeweils auswärts musste man antreten, und auswärts geht es auch heute um 19.30 Uhr weiter, wenn Medebach in Züschen auf dem neuen Kunstrasenplatz antritt. Erstmals in der Vereinsgeschichte will der TUS Medebach ins Finale einziehen, wo als Endspielgegner der SV Oberschledorn oder der VfB Marsberg warten würde, die zeitgleich in Oberschledorn aufeinander treffen. Aber auch der TUS Züschen, letzter verbliebener A-Ligist, macht sich Hoffnungen auf den Finaleinzug und wird gegen Medebach sicher alles in die Waagschale werfen. Medebach sollte die Aufgabe also mit dem nötigen Ernst angehen. Zwar genießt die Meisterschaft Priorität, weswegen auch Patrick Linn heute geschont wird, eine Muskelverletzung ist möglicherweise nicht endgültig ausgeheilt, trotzdem will man die Chance nutzen und ins Endspiel einziehen. Dazu bedarf es spielerisch einer Leistungssteigerung gegenüber dem Sonntagsspiel gegen Eslohe.

Aktuelles – Archiv

Sponsoren