In einem weiteren Testspiel am Mittwochabend besiegte der TUS Medebach die SG Fürstenberg/Immighausen mit 11:2 (5:0). Vorgabe war es, jetzt endlich auch spielerisch zuzulegen, und die Mannschaft konnte das umsetzen. Der A-Ligist aus dem benachbarten Hessen, der übrigens von Medebachs ehemaligem Spieler der 90er-Jahre Volker Schnatz geführt wird, war unter dem Strich chancenlos. Torschützen auf Medebacher Seite waren Markus Lübbert (6), Andre Hülsmann (2), Patrick Linn und Christian Lübbert, dazu kam ein Eigentor. Beide Teams spielten auf Grund von Verletzungsausfällen mit 10 Mann zu Ende. Medebach zog bis zur 80. Minute auf 11:0 davon und erlaubte den Gästen in der Schlussphase noch zwei Ehrentreffer.

Der letzte Test vor dem Meisterschaftsbeginn findet am kommenden Dienstag in Goddelsheim statt.

Aktuelles – Archiv

Sponsoren