In einem vorgezogenen Spiel der zweiten Pokalrunde (beide Mannschaften hatten in Runde 1 Freilos) treffen am Samstag um 17 Uhr in Liesen die Bezirksligisten FC Nuhnetal und der TUS Medebach aufeinander. Das Spiel war ursprünglich für den Medebacher Schützenfestsamstag angesetzt, Nuhnetal entsprach dem Verlegungswunsch des TUS. Der FC Nuhnetal ist nach zweijähriger Abstinenz in die Bezirksliga zurück gekehrt, aus dem Zweikampf mit dem SV Thülen ging man als Sieger hervor. Als Saisonziel hat man wie der TUS Medebach den Klassenerhalt ausgegeben. Nuhnetal gefiel in der Aufstiegssaison insbesonde durch die vielen erzielten Treffer des Sturmduos Christian Winter/Manuel Todt, das den FC fast im Alleingang in die Bezirksliga geschossen hat.

Das Spiel ist auch deshalb interessant, da sich beide Mannschaften bereits in 14 Tagen zur Eröffnung der Bezirksligasaison erneut in Liesen wiedersehen. Somit erhoffen sich die Trainer sicherlich nochmals Erkenntnisse aus er Pokalbegegnung, die man natürlich auf beiden Seiten schadlos überstehen will. Eine echte Standortbestimmung also für die beiden Teams, die anschließend noch zwei Wochen Zeit haben für den Feinschliff.

Medebach hat am Samstag nicht alle Mann an Bord. Dominik Müller und Jan Althaus fehlen urlaubsbedingt, Daniel Köster wird voraussichtclich erst im September wieder in den Spielbetrieb einsteigen und nimmt nur am Training teil. Ausfallen wird wohl auch Andre Ricken, der bei den Stadtmeisterschaften eine schmerzhafte Knöchelblessur erlitten hat.

Aktuelles – Archiv

Sponsoren