Der TUS Medebach belegte auch in diesem Jahr den zweiten Platz bei den Fußballstadtmeisterschaften. Musste man letztes Jahr der SG Grafschaft in Referinghausen den Vortritt lassen, so war es diesmal der SV Oberschledorn, der im Finale die Oberhand behielt. Über die Vorrunde wurde ja bereits berichtet, deshalb direkt zu den Halbfinalspielen: Hier setzte sich zunächst Medebach durch ein spätes Tor von Patrick Linn gegen Rot-Weiß Medelon durch. Im zweiten Halbfinale war Oberschledorn mit 3:1 gegen die SG Grafschaft siegreich. Im kleinen Finale stand nach regulärer Spielzeit (1:1) noch kein Sieger fest, ein verschossener Elfmeter von Tobias Schweinsberg im Elfmeterschießen brachte die Entscheidung zugunsten der SG Grafschaft, die alle Elfer verwandelte. Endstand 6:5.

Im Finale ging Oberschledorn durch Jan Pfänder mit 1:0 in Führung. Peter Ricke, der auf der Liberoposition aufgeboten wurde, nutzte einen Vorstoß zum 1:1. Heiko Wolff profitierte schließlich von einer Unachtsamkeit im Medebacher Deckungsverbund und sorgte für den 2:1 Erfolg des SVO im Duell der Bezirksligisten.

Das nächste Testspiel für Medebach ist bereits ein Pflichtspiel. Im vorgezogenen Kreispokalspiel (ursprünglicher Termin war Schützenfestsamstag) trifft man bereits am Samstag, 25. Juli um 17 Uhr in Liesen auf den FC Nuhnetal, der als Kreismeister der A-Liga Brilon ebenfalls in der Bezirksligagruppe 5 auf Torejagd geht. Eine interessante Begegnung zwei Wochen vor Saisonbeginn.

Aktuelles – Archiv

Sponsoren