Frohe Kunde am Sonntagmorgen: Nach einem Anruf von Siegfried Hirche, Vorsitzender des Verbandsfußballauschusses und damit gleichsam Chef der höchsten Instanz des Verbandes, war klar, dass der TUS Medebach auch in der kommenden Saison in der Bezirksliga spielen wird. Die Vorgeschichte ist lang und genug diskutiert worden, unter dem Strich waren die rechtlichen Möglichkeiten ausgeschöpft, es blieb nur noch die moralische Ebene als kleiner Strohhalm, an die sich der TUS Medebach geklammert hatte. Und die Hoffnungen waren in den letzten Tagen nicht größer geworden, stand doch noch am Samstag auf www.derwesten.de zu lesen, dass Hirche im fünfköpfigen Gremium als Einzelkämpfer zugunsten des TUS Medebach antreten würde. Wie auch immer, in dem nicht einstimmigen Entschied (siehe Soester Anzeiger/TUS-Forum) bekam der TUS letztendlich doch noch die erforderliche Mehrheit und darf sich auf ein weiteres Jahr in der Bezirksliga freuen. Im übrigen ist es das erste Mal seit den 90er Jahren (damals 6 Jahre), dass man wieder länger als 2 Jahre in der Bezirksliga bliebt, die letzten beiden Gastspiele dauerten nur zwei bzw. ein Jahr. Vermutlich am kommenden Wochenende wird es seitens der Mannschaft eine kleine Nichtabstiegsfeier/Aufstiegsfeier geben, je nach Blickwinkel.

Erwähnenswert im Kampf um den Ligaverbleib ist sicher der Einsatz des TUS-Ehrenvorsitzenden Josef Drilling, der immer am Ball blieb und den TUS Medebach beispielsweise in Kaiserau zusammen mit dem 2. Fußballabteilungsleiter Stefan Rupprath vor der Bezirksspruchkammer vertreten hat. Auch wenn die genauen Begleitumstände nicht bekannt sind, gebührt dem Verbandsfußballauschuss und insbesondere dessen Vorsitzenden Hirche ein besonderer Dank.

Medebach beginnt jetzt am 3. Juli mit der Vorbereitung auf die neue Saison.

Ergänzung:

Siehe auch: http://www.derwesten.de/nachrichten/sport/lokalsport/arnsberg/2009/6/28/news-124013344/detail.html

Aktuelles – Archiv

Sponsoren