Die 1. Fußballmannschaft musste gegen den FC Cobbenrode eine verdiente Niederlage einstecken, 0:3 lautete am Ende das Ergebnis. In einer schwachen Bezirksligapartie, die nur auf Kreisliga-Niveau stand, erlaubte sich der TUS zu viele einfache Fehler. Im Deckungsverbund war man zu weit vom Mann weg und offenbarte SchwĂ€chen im Stellungsspiel, nach vorne konnte man sich kaum durchsetzen und produzierte immer wieder Abspielfehler im Aufbau. So ging der Gast nach einer Viertelstunde in FĂŒhrung, als Hufnagel eine Flanke im FĂŒnfmeterraum verwerten konnte. Der kampfstarke aber glĂŒcklose Andre Ricken hatte in der Folgezeit zwei Kopfballmöglichkeiten, setzte aber beide BĂ€lle zu hoch an. Cobbenrode ging mit einer verdienten FĂŒhrung in die Halbzeitpause.

Nach dem Wechsel konnte der Bruder des ersten TorschĂŒtzen per Seitzfallzieher vom Strafraum aus frĂŒh auf 2:0 erhöhen, das trug nicht zur Sicherheit des Medebache Spiels bei. In der Folgezeit war man bemĂŒht um den Anschlusstreffer, blieb aber im Spiel nach vorne blass, da sich die Offensivakteure nicht durchsetzen konnten. Erst ab der 70. Minute konnte man so etwas wie Druck aufbauen, Christian LĂŒbbert scheiterte an Stengritt, Andre Ricken und Klaus Nolten per Volleyabnahme verfehlten das Tor. In die „Druckphase“ hinein wurde Jan Vieweger wegen zweimaligen Meckerns mit Gelb-Rot vorzeitig zum Duschen geschickt, MĂŒtherich machte mit seinem Lupfer alles klar.

Das war viel zu wenig, ein anderes Fazit ist leider nicht möglich.

Aktuelles – Archiv