Nach den beiden Auswärtsspielen in Oeventrop (1:2) und Birkelbach (1:0) bestreitet der TUS Medebach am Sonntag sein erstes Heimspiel gegen Aufsteiger Kückelheim/Salwey. Die Raci-Elf hat sich mit dem Sieg gegen Cobbenrode vom letzten Wochenende (4:1) ins Mittelfeld vorgearbeitet und liegt bei 21 Punkten, wobei der Begriff „Mittelfeld“ beim Betrachten der Tabelle relativ ist, eigentlich gibt es nur oben und unten. Den Großteil dieser Punkte konnte der SC auf eigenem Geläuf einfahren, aber auch auswärts ist mit ihm zu rechnen, wie der bislang einzige Auswärtssieg in Bestwig unter Beweis stellt. Da Medebach die letzten Heimspiele allesamt gewinnen konnte, strebt man auch am Sonntag einen Dreier an. Personell gilt es allerdings noch einige Fragezeichen zu klären, so steht das Sturmduo Peter Ricke und Andre Ricken wegen grippalen Infekten auf der Kippe, auch der ein oder andere Spieler schleppt noch ein Hüsteken mit sich rum. Fehlen werden auf jeden Fall weiterhin die Jugendlichen Daniel Köster und Enrico Schmiedeler, Janis Schierok hat sich letzte Woche bei einer Trainingseinheit verletzt und stand in Birkelbach somit doch nicht zur Verfügung. Wieder mit an Bord ist Jan Althaus.

Aktuelles – Archiv

Sponsoren