Auch wenn der Blick aus dem Fenster keine fr├╝hlingshaften Gef├╝hle weckt, steht der Wiederaufnahme des Spielbetriebs am Wochenende nichts im Wege. Medebach reist zum Auftakt im Kellerduell nach Oeventrop, beide Mannschaften stehen mit 14 Punkten auf einem Abstiegsplatz. F├╝r die Gastgeber begann die R├╝ckserie bereits am vergangenen Sonntag mit der 2:1 Niederlage in Arpe, Medebach testete unter der Woche beim 2:1 Erfolg in Hachen nochmals seine Form. Der Ausgang des Spiels d├╝rfte offen sein, Oeventrop hat sich in der Winterpause mit Mascipinto aus Sundern verst├Ąrkt.

Das Hinspiel gewannen die Hausherren zu fr├╝her Stunde mit 1:0 im Hansestadion, Medebach will versuchen, sich die Punkte wieder zu holen. Vielleicht stehen die Chancen dazu gar nicht so schlecht, schlie├člich konnte der Aufsteiger erst zwei Heimsiege verbuchen. Fehlen wird Enrico Schmiedeler (Gehirnersch├╝tterung), Fragezeichen stehen noch hinter Jens Fresen, Georg Drilling (beide Grippe) und Vitalis Paul (Wade).

Am kommenden Dienstag findet in Medebach ein weiters Testspiel gegen Berndorf statt (19 Uhr). Auch das Nachholspiel gegen Cobbenrode wurde von Staffelleiter Potth├Âfer jetzt neu angesetzt: Gespielt wird am Ostermontag.

Aktuelles – Archiv