Gut gek├Ąmpft, gut gespielt, und doch verloren. So lautet das Fazit nach der ungl├╝cklichen Niederlage des TUS Medebach beim SC K├╝ckelheim/Salwey. Medebach pr├Ąsentierte sich auf dem kleinen Rasenplatz als geschlossenes Kollektiv, das sich aus einer gut formierten Defensive immer wieder gute Chancen nach vorne erspielte. Zwar geh├Ârte den Hausherren die Anfangsphase, doch lie├č die Medebacher Hintermannschaft kaum Wesentliches zu und zwang den Aufsteiger immer wieder, mit langen B├Ąllen zu agieren. Zwei gute Gelegenheiten sprangen auf der anderen Seite heraus. Zun├Ąchst traf Patrick Linn frei vor Heite den Ball nicht richtig, wenig sp├Ąter war es Jan M├╝ller, dessen Volleyabnahme direkt in den Armen von Heite landete.

Nach dem Wechsel konnte sich Medebach mehr Spielanteile erarbeiten, hatte aber im Abschluss kein Gl├╝ck. Erw├Ąhnenswert, dass Michael Padberg im Tor nicht einmal ernsthaft eingreifen musste, auch wenn zwei Hereingaben von au├čen durch den F├╝nfer flogen und nur knapp keinen Abnehmer fanden. Auf der anderen Seite stand immer wieder Heite oder der Fu├č eines Abwehrspielers entgegen. Zun├Ąchst spielte Andre Ricken den erstmals in der Startelf aufgebotenen Klaus Nolten frei, der verzog knapp. Wenig sp├Ąter war es Dominik M├╝ller, dessen Fernschuss Heite parierte. Kurz darauf scheiterte Christian L├╝bbert knapp per Kopfball, und wiederum wenige Minuten darauf entsch├Ąrfte Heite einen Schuss von Jan M├╝ller. Jan Vieweger, der auf Grund einer Grippe nur zu einem halbst├╝ndigen Einsatz kam, fand ebenfalls in Heite seinen Meister. Dann die 85. Minute: In einer undurchsichtigen Situation gab es zwanzig Meter vor dem Tor Freisto├č gegen Medebach, die Hausherren gingen unhaltbar 1:0 in F├╝hrung. Medebach gab sich aber nicht auf und schaffte trotz Unterzahl (Jan Althaus hatte Gelb-Rot gesehen) fast noch den Ausgleich. Zum einem schoss Andre Ricken eine Freisto├č am F├╝nfmeterraum in die Mauer, zum anderen war es Christian L├╝bbert, dessen Schuss in der Schlussminute von der Linie gekratzt wurde.

Medebach ist momentan nicht vom Gl├╝ck verfolgt, auf der Leistung l├Ąsst sich aber allemal aufbauen. Jan Althaus konnte gegen Carsten Franke gefallen, auch Till Riedel hatte Raci gut im Griff. Markus L├╝bbert gl├Ąnzte im Spielaufbau im zentralen Mittelfeld und Dominik M├╝ller wusste immer wieder ├╝ber links zu gefallen.

Aktuelles – Archiv