Bereits um 11 Uhr findet am Sonntag die Bezirksligabegegnung zwischen dem TUS Medebach und dem TUS Oeventrop statt. Grund ist das Kreisschützenfest in Hallenberg, an dem einige Medebacher Spieler teilnehmen werden. Oeventrop stimmte in letzter Sekunde einer Vorziehung des Spiels auf den Sonntagmorgen zu.

Beide Mannschaften haben bislang drei Puntke auf dem Konto. Wenn man sich die Bilanz der Gäste ansieht, überrascht eigentlich das klare 4:1 gegen das stark einzuschätzende Arpe/Wormbach, während man Punkte gegen Velmede/Bestwig (1:5) oder beispielsweise letzte Woche in Oberschledorn liegen ließ. Das zeigt aber auch, dass vielleicht abgesehen von den wenigen Spitzenmannschaften im weiteren Saisonverlauf in vielen Spielen die Tagesform entscheidend sein wird.

Der Aufsteiger beklagt insbesondere in der Offensive die Ausfälle von Kutnar und Rabah, gemäß Trainer Lars Rathke sei der Mannschaft dadurch ein Stück Zielstrebigkeit verloren gegangen, dass die Mannschaft noch im Aufstiegsjahr ausgezeichnet habe. Mal sehen, wer an diesem Sonntagmorgen die bessere Tagesform erwischt. Fakt ist jedoch, dass vom 18-er Kader aus der Vorwoche beim TUS Medebach Georg Drilling und Dominik Müller nicht dabei sein können. Fraglich sind auch noch Andre Hülsmann und Patrick Schmidt, die sich unter der Woche mit einer Grippe herum geplagt haben. So wird der Kader wieder mit A-Jugendlichen und aus der Alt-Herren-Mannschaft komplettiert. Wer das diesmal ist? Kommen Sie ins Hansestadion, und schauen Sie es sich an.

Aktuelles – Archiv

Sponsoren