SV Oberschledorn – TUS Medebach 0:3

Durch einen verdienten Sieg zog Medebach in die zweite Runde des Krombacher Pokals ein und trifft dort in der nĂ€chsten Runde auf den Sieger der Partie SF Gevelinghausen – TUS AltenbĂŒren. Das Spiel ist fĂŒr den SchĂŒtzenfestsamstag angesetzt, man bemĂŒht sich augenblicklich um eine Vorverlegung, wir werden an dieser Stelle noch berichten.

Medebach war in Oberschledorn die bessere Mannschaft, was sicher auch damit zu tun hatte, dass die Hausherren einige Akteure ersetzen mussten. Bereits in der ersten Minute traf Markus LĂŒbbert die Latte, Jan MĂŒller und Andre Ricken hatten weitere gute Möglichkeiten. Auf der Gegenseite war es Marco Temme, der zwei gute Chancen liegen ließ. Die verdiente FĂŒhrung erzielte Jan MĂŒller, der mutterseelenallein vor Christian Lefart auftauchte und diesem keine Chance ließ. Nicht das einzige Mal, dass der SVO auf Abseits spielte und damit keinen Erfolg hatte. Jan Vieweger erhöhte noch vor dem Wechsel nach schöner Vorarbeit des lauffreudigen Peter Ricke auf 0:2.

Nach dem Wechsel erhöhte der SVO die OffensivbemĂŒhungen, rannte dabei aber immer wieder in Konter, von denen einer nach schöner Vorarbeit von Markus LĂŒbbert durch Jan Vieweger vollstreckt wurde. Beide Mannschaften hĂ€tten mehr Tore erzielen können, Treffer waren an diesem Abend aber nur dem TUS vergönnt. Auch eine Folge davon, dass Michael Padberg im Tor ein paar mal bravourös reagierte.

Aktuelles – Archiv