Eine deutliche 5:1 Schlappe bekam der TUS Medebach beim VfL Bad Berleburg auf den Weg. Die Hausherren waren von Anfang an in allen Belangen überlegen und erspielten sich bereits in der Anfangsphase mehrere Gelegenheiten, so landete ein Ball von Hofius am Aluminium. Noch in der Anfangviertelstunde ging Bad Berleburg hochverdient in Führung. Pech hatte wenig später Peter Ricke, dessen Schuss von der Unterkante der Latte ins Feld zurück sprang, auch Jan Vieweger hatte eine gute Möglichkeit. Insgesamt stand Medebach aber viel zu weit von den Gegenspielern weg, um wirklich in den Bereich eines Punktgewinns zu kommen. Das 2:0 durch Trevisi zur Pause war mehr als verdient.

In Hälfte 2 wollte Medebach vieles besser machen, bekam aber durch einen Doppelschlag in der 49. und 51. Minute frühzeitig den Genickschuss. Immerhin hielt man in der Folgezeit dagegen und brach nicht ein, so konnte man sich auch einige gute Möglichkeiten beispielsweise durch Peter Ricke und Markus Lübbert erspielen. Peter Ricke war es auch, dem 5 Minuten vor dem Ende der Anschlusstreffer gelang, Sassmannshausen stellte nur eine Minute später mit einem Sonntagsschuss den alten Abstand wieder her.

Unter dem Strich fehlte Medebach die Frische und der Esprit aus den Vorwochen.

Aktuelles – Archiv

Sponsoren