Der fĂŒnfte Spieltag der Hinrunde war fĂŒr Medebach ein guter: Gegen Arnsberg konnte Medebach erstmals punkten und siegte knapp mit 3:2. Die bisherigen vier Spieltage der RĂŒckrunde liefen aus Medebacher Sicht besser, immerhin hat man jetzt schon sieben ZĂ€hler sammeln können.
Am Sonntag geht es also erneut gegen Arnsberg, nach einem kurzen Gastspiel auf dem Scheppenberg wegen Überflutung des 09er Fußballplatzes spielt man mittlerweile wieder im Eichholz.
Die Hausherren sind durch die Ergebnisse des letzten Wochenendes zusÀtzlich unter Druck geraten, der Abstand zu den NichtabstiegsplÀtzen ist auf vier ZÀhler angewachsen. Somit muss man gegen Medebach punkten, um nicht weiteren Boden zu verlieren.
Allerdings sollte auch Medebach darum bemĂŒht sein, den erarbeiteten Abstand von 10 ZĂ€hlern zu den AbstiegsplĂ€tzen zu wahren, zumal Scharfenberg und Arnsberg in einem Nachholspiel noch aufeinander treffen und auch Bestwig in Grafschaft noch eine Nachholbegegnung zu absolvieren hat, beides ĂŒbrigens an Ostersamstag.
Nach dem unglĂŒcklichen 1:1 am vergangenen Wochenende dĂŒrfte in Arnsberg auf Grund der Tabellenkonstellation erneut eine umkĂ€mpfte Partie zu erwarten sein. Die Personalsituation hat sich unter der Woche entschĂ€rft. Markus Ricken ist wieder aus dem Urlaub zurĂŒck, Jan Althaus, Jens Fresen und Stefan Kuhnhenn haben wieder am Mannschaftstraining teilgenommen. Janis Schierok (Adduktoren) und Tobias Craan (Knöchel) befinden sich weiter nur im Lauftraining. Auch der Matchwinner des Hinspiels, Peter Ricke, wird aller Voraussicht nach passen mĂŒssen.

Aktuelles – Archiv