Mit dem Spiel gegen den SV Schmallenberg/Fredeburg am Sonntag um 14.15 Uhr endet für den TUS Medebach ein ereignisreiches Fußballjahr. Das Fußballjahr hielt für die TUS-Anhänger viel Gutes parat: Die Siegesserie, die zur Meisterschaft in der Kreisliga A führte, die Erringung der Stadtmeisterschaften und eine bislang durchaus positiv verlaufene Bezirksligasaison 2007/2008.
Im letzten Spiel gilt es noch einmal die Kräfte zu bündeln, ehe es dann in die wahrlich wohl verdiente Winterpause geht. Mit dem SV Schmallenberg/Fredeburg kommt eine Mannschaft ins Hansestadion, die in der letzten Serie „gefühlter“ Vizemeister gewesen ist und nur auf Grund eines Punktabzuges ins Mittelfeld zurück gefallen ist. Dort ist sie als aktueller Tabellensechster auch augenblicklich platziert. Die Elf von Trainer Andre Büsse verfügt über eine langjährige Bezirksligaerfahrung und ist mit vielen guten Spielern bestückt. Angefangen von Schüttler und Wiegelmann in der Defensive, über Uting und die Schauerte Zwillinge in der Offensive oder Schmidt in der Spitze. Vor allen Dingen auf dem heimischen Wormbacher Berg wusste die Büsse-Elf zu überzeugen und liegt mit 22 Zählern punktgleich mit Erndtebrück auf Platz 2 der Heimtabelle.
Um ein Haar wäre es dem TUS Medebach im Hinspiel gelungen, die Heimbilanz des SV etwas zu schmälern, führte man doch bereits mit 2:0 und musste man erst kurz vor Schluss noch das 2:3 hinnehmen. Da auch der Unparteiische nicht seinen besten Tag erwischte und zwei reguläre des TUS nicht anerkannte, stand man am Ende mit leeren Händen da. Die Enttäuschung war natürlich riesengroß, ist aber mittlerweile längst überwunden, was sich in Tabellenrang 10 mit 7 Punkten Vorsprung auf die Abstiegsplätze deutlich ausdrückt.
Im letzten Spiel wird man versuchen, auch gegen Schmallenberg/Fredeburg noch einmal etwas zählbares einzufangen und dem ohnehin erfolgreichen Jahr einen angemessenen Abschluss zu verschaffen. Neben den Langzeitverletzten muss nur Daniel Kewekordes ersetzt werden, ansonsten ist der Kader komplett.
Medebachs Fans sind herzlich eingeladen, sich nochmals aktiv am Medebacher Spiel zu beteiligen, ehe dann auch für die Fans die vornehmlich fußballlose Zeit beginnt.
Also: Chance nutzen und letztmalig in 2007 auf ins Hansestadion.

Aktuelles – Archiv

Sponsoren