Am 8. Spieltag kommt es im Hansestadion zum einzigen Aufsteigerduell der Bezirksliga, schließlich waren der Bundesliga mit Medebach und Cobbenrode nur zwei Aufsteiger zugeordnet worden. Beide Mannschaften unterscheiden sich in ihrer Spielanlage. Während die Gäste auch schon im Aufstiegsjahr vornehmlich auf Torsicherung bedacht waren, liegen die stärken der Hansestädter bekanntlich in der Offensive. Somit ist eine interessante Begegnung zu erwarten.
Cobbenrode ist mit 10 Punkten im unteren Mittelfeld platziert und liegt somit 3 Zähler vor Medebach, das bei einem Sieg aber am FC vorbei ziehen und somit die Abstiegsränge verlassen kann. Leistungsträger der Gäste sind u. a. Libero Tobias Hufnagel sowie Mittelfeldspieler David Hufnagel, der sich bereits 5 x in die Torschützenliste eintragen konnte.
Medebach wird versuchen, zwei Dreierpacks zu landen. Zum einen soll das dritte Spiel in Folge nicht verloren werden, zum anderen strebt man nach den Siegen gegen Arnsberg und Oberschledorn den dritten Heimsieg in Folge an.
Nicht dabei helfen kann aller Voraussicht nach Georg Drilling, der sich in Eslohe eine Zerrung zugezogen hat. Fraglich ist auch, ob Markus Ricken mit seiner Knieverletzung in den Kader zurück kehrt. Peter Ricke plagten unter der Woche Rückenbeschwerden und Janis Schierok schlägt sich mit einer Grippe herum. Weiter nur im Lauftraining befindet sich Jan Althaus, Hendrik Stuhldreher muss weiter seine Sperre abbrummen.

Aktuelles – Archiv

Sponsoren