Mit dem 2:2 beim BC Eslohe konnte der TUS Medebach jetzt erstmals auch ausw√§rts punkten. Allerdings w√§re auch mehr als der eine Z√§hler drin gewesen, wobei das Unentschieden aber unter dem Strich in Ordnung geht. Aber der Reihe nach…
Medebach begann aus einer verst√§rkten Defensive die in der ersten H√§lfte nur 1 Torchance der G√§ste zulie√ü. Bereits nach 10 Minuten nahm Jens Fresen ein langes Zuspiel von Libero Christian L√ľbbert auf und sorgte f√ľr die fr√ľhe G√§stef√ľhrung, wodurch die Hausherren erst einmal schockiert waren. Zwar optisch √ľberlegen fand man in der Folgezeit kein Durchkommen gegen die gut organisierte TUS-Abwehr. Peter Ricke h√§tte mit einem Schuss von der Strafraumgrenze die F√ľhrung ausbauen k√∂nnen. Die erste und einzige Torchance des BC vergab Nrecaj aus kurzer Distanz, von ihm wird noch die Rede sein.
In der zweiten H√§lfte verst√§rkte Eslohe die Angriffsbem√ľhungen und den Druck auf das Tor der G√§ste. Medebach blieb aber durch Konter stets gef√§hrlich. Nach 55 Minuten lie√ü sich besagter Nrecaj zu einem Kopfsto√ü gegen Till Riedel hinrei√üen, was die Rote Karte zur Folge hatte. Aber auch Medebachs Verteidiger musste mit Verdacht auf Gehirnersch√ľtterung wenig sp√§ter vom Feld. Kurz darauf fasste sich der agile Jan Vieweger ein Herz und tanzte die BC-Abwehr aus – 0:2. Allerdings gab auch diese F√ľhrung dem Spiel des TUS nicht die gew√ľnschte Sicherheit. Eslohe setzte alles auf eine Karte, spielte hinten 1:1 und brachte mit Niemitz und M√ľller zwei weitere Offensivkr√§fte. Trotz √úberzahl stand Medebach jetzt fortw√§hrend unter Druck, vers√§umte es aber in dieser Phase, eine der guten Konterm√∂glichkeiten zu Ende zu spielen. Allein Peter Ricke stand in dieser Zeit 4 x knapp im Abseits, zudem verpasste ein Freisto√ü von Vieweger sein Ziel. Mit dem Anschlusstreffer durch M√ľller ging Medebachs Ordnung vollends verloren und Eslohe tauchte mehrfach gef√§hrlich vor dem TUS-Geh√§use auf. Yalzin gelang bei einer der M√∂glichkeiten schlie√ülich der verdiente Ausgleich.
Bei Medebach verdienten sich bis zur 65. Minute die gesamte Mannschaft ein Lob, insbesondere gefielen Jan Vieweger, Andre Ricken, Andre H√ľlsmann, Dominik M√ľller und Christian Hast.
Eslohe stellte in der Schlussphase unter Beweis, warum man in den vergangenen Jahren in der Spitzengruppe mitgespielt hat.
Unter dem Strich n√ľtzt das Unentschieden Medebach allerdings mehr als den Hausherren.

Aktuelles – Archiv