Die derzeitigen Regeln lassen es zu: Fußball ist mit Gruppen bis zu 30 Aktiven erlaubt. Die Meisterschaftsspiele im FLVW sollen Anfang September starten. Beim TuS starten daher in der letzten Juli-Woche die Senioren in die Vorbereitung. Nach dem Schützenfest-Wochenende folgen Frauen (zwei Mannschaften) sowie die Reserve. Da der Trainings- und Spielbetrieb grundsätzlich natürlich ein höheres Risiko einer Corona-Infektion mit sich bringt, sollen sich alle Beteiligten streng an die Abstands- und Hygieneregeln halten. Alle Spieler und Trainer haben dazu ein Schreiben des Abteilungsvorsitzenden erhalten: „Liebe Fußballerinnen und Fußballer, die Corona-Pandemie hat uns alle vor große Herausforderungen gestellt. Noch am wenigsten beim Fußball, auch wenn wir lange verzichten mussten. Schlimmer hat es diejenigen getroffen, die sich infiziert haben und bei denen es keinen „leichten Verlauf“ gab. Oder diejenigen, die hohe wirtschaftliche Verluste zu verkraften haben, Kurzarbeit, drohender Arbeitsplatzverlust oder schlechte Chancen Arbeit zu finden. In Medebach waren wir eine Zeit lang so gut wie nicht betroffen. Die aktuellen Infektionen zeigen uns aber deutlich, dass das Virus nicht besiegt ist. Die „Regeln“ -auch wenn an der ein oder anderen Stelle nicht alles logisch erscheint- sind weiterhin sinnvoll. Wir können uns als Fußballer jetzt freuen, dass Training und Spielbetrieb wieder möglich sind. Aber wir sollten dabei immer bedenken, das Virus ist noch da! Wenn es sich ausbreitet, kann das ganz schnell gehen. Die Lockerungen könnten zurückgenommen werden. Als Sportler, als Verein und als Mitglied einer Mannschaft haben wir alle eine besondere Verantwortung. Beim kleinsten Zweifel bezüglich einer Corona-Infektion bzw. einem Kontakt mit Infizierten sollten Aktive ihren Sport ruhen lassen, um den Rest der Mannschaft zu schützen. Die Abstands- und Hygieneregeln sind Maßnahmen, die nicht nur mich, sondern auch die anderen schützen. Insbesondere in geschlossenen Räumen bzw. wenn der Abstand nicht sichergestellt werden kann, helfen die ungeliebten Alltagsmasken. Und auch die Corona Warn-App (empfohlen sowohl vom DFB als auch vom FLVW) kann mithelfen, Infektionsketten zu unterbrechen. Die sollte also möglichst jeder aktiviert haben. Wir haben mit dem Hygienebeauftragten Christian Lübbert sowie Martin Specht und Bernd Köster ein Team gefunden, dass sich mit den verschiedenen Vorschriften und Leitfäden auseinandergesetzt hat. Nehmt die Anweisungen bitte nicht auf die leichte Schulter. Lieber die Regeln einhalten und Fußball spielen können, als erneute Verbote bzw. einen „Lock-Down“. Bei Fragen stehen die drei selbstverständlich zur Verfügung. Ich wünsche allen Mannschaften schon jetzt eine gute Vorbereitung und uns allen eine Corona-freie Saison sowie wieder viel Freude bei unserem gemeinsamen Hobby! Seid vorsichtig, haltet Euch an die Regeln und bleibt gesund! Euer Vorsitzender, Helmut Schnellen

Aktuelles – Archiv

Sponsoren