Ein ganz erfreuliches Comeback ist am Sonntag regelrecht untergegangen. Schuld war das letzte Drittel im M-Spiel gegen den FC Bruchhausen-Elleringhausen, in dem der TuS eine 3:0 Führung noch aus der Hand gab.

Artjom Siebert, dessen Kreuzbandriss auch dazu beigetragen hat, dass diese Seite im letzten Jahr komplett erneuert werden konnte, stand in der letzten Viertelstunde nach langer Verletzungspause wieder auf dem Platz. Gewohnt ehrgeizig und körperlich fit hinterließ „Artje“ schon wieder einen erstaunlich guten Eindruck. Wir wünschen uns, dass er in den nächsten Spielen mithelfen kann, die Mannschaft wieder zu stabilisieren.

Zum Spiel selbst wollen/können wir hier nicht viel schreiben. Wer am Platz war, hat es gesehen – glauben konnten wir es auch nach dem Schlusspfiff nicht so recht. Wobei der TuS in der Schlussminute mit Glück und echtem Einsatz sogar noch eine Niederlage verhinderte.

Wir hoffen, die Mannschaft kann das jetzt „abschütteln“ und findet schnell zu ihrem erfrischenden und ansehlichen Spiel zurück. Weiter geht es am nächsten Sonntag in Niedersfeld gegen den FC Hilletal.

Aktuelles – Archiv

Sponsoren