Badminton ist als RĂŒckschlagspiel und Individualsportart bestens als Ausgleich zum Fußball geeignet. Die schnellen Bewegungen, kurzen Antritte und SprĂŒnge wirken sich positiv auf eine entsprechende Beanspruchung auf dem Fußballfeld aus, Lernerfolge werden schnell erzielt, die Sportart ist witterungsunabhĂ€ngig und kann sehr gut mit dem Partner gespielt werden.

Badminton ist anspruchsvoll. Das RĂŒckschlagspiel, bei dem zwei bis vier Spieler einen Federball ĂŒber ein zirka 1,55 Meter hohes Netz in das gegnerische Feld schlagen mĂŒssen, ermöglicht jedoch schnell Lernerfolge. Die Grundtechnik des Schlagens beherrscht fast jeder. Das langsame Herantasten an die ‚richtige‘ Schlagdistanz ist mit einem Federball gut zu ĂŒben. Der Ball nimmt nach dem Schlag schnell Tempo auf, wird durch seinen Aufbau allerdings auch schnell wieder langsamer und stoppt. Die zurĂŒckzulegenden Distanzen sind auf dem 13,40 Meter langen und 6,10 Meter breiten Spielfeld ĂŒberschauber, das Spiel definiert sich jedoch durch viele kleine, schnelle Schritte und Bewegungen.

Auch mal selbst verantwortlich fĂŒr das Ergebnis sein!

Fußball ist ein Mannschaftssport. Der Spieler ordnet sich idealerweise stets dem Teamerfolg unter und spielt nicht nur fĂŒr sich. Wer einen solchen Sport betreibt, der ist von der Leistung anderer abhĂ€ngig. Er kann von seinen Mitspielern profitieren, im negativen Fall aber auch darunter leiden. Als Ausgleich zu einer Mannschaftssportart bietet sich ein Individualsport an, bei dem der Spieler nur fĂŒr sich selbst, seine eigene Leistung und das Endergebnis verantwortlich ist. Beim Badminton ist das Einzelmatch dafĂŒr bestens geeignet. Wer dennoch lieber mit einem Partner zusammenspielt, der kann auch im Doppel Erfolge erzielen.

Mit dem Partner gemeinsam Sport treiben!

Wer mehrmals die Woche mit seiner Fußballmannschaft unterwegs ist, der freut sich auch mal ĂŒber eine Auszeit. Diese freie Zeit gestalten viele Menschen mit ihrem Partner und sind entweder aktiv und wollen sich bewegen, oder entspannen auch mal vom Stress des Alltags. Badminton ist eine ideale Sportart, um gemeinsam mit dem Partner aktiv Sport zu treiben. Egal, ob liiert oder mit einem Freund, der fĂŒr Fußball nicht zu begeistern ist: Als Ausgleich und zum gemeinsamen Zeitvertreib bietet sich die Sportart sehr gut an, da sie schnell zu erlernen ist und nicht unmittelbar von der individuellen Kraft abhĂ€ngt. SchlĂ€ger und BĂ€lle gibt es im SportfachgeschĂ€ft zu kaufen, oder direkt vor Ort in den Hallen auch zu mieten. Ausprobieren lohnt sich!

(Quelle: DFB, fussball.de)

Aktuelles – Archiv