Mit einem in dieser Höhe nicht zu erwartenden 9:1 Erfolg kam die 1. Mannschaft aus Brilon zurĂŒck. Durch das gleichzeitige 1:1 des VfB Marsberg gegen Dreislar/Hesborn kehrte der TuS an die Tabellenspitze zurĂŒck.

Auf Grund des Volkstrauertages spielte Medebach erst um 16.15 Uhr und hatte somit Zeit, beim Spiel der Briloner 1. Mannschaft gegen Sundern (0:1), das vorab stattfand, ein wenig Bezirksligaluft zu schnuppern. Medebach kam gut aus den Startblöcken und hatte bereits in der Anfangsphase zwei gute Gelegenheiten durch Lars Dohle, auch Jonas Köster verzog in aussichtsreicher Positon. Brilon spielte zu beginn gut mit und schaffte es, sich aus der BedrĂ€ngnis heraus zu befreien und schnell nach vorne zu spielen, am Strafraum war es dann aber meist vorbei. Medebach musste frĂŒh wechseln, fĂŒr Andre Ricken kam Thommy MĂŒller in der Partie. Dieser war noch keine Minute auf dem Feld, als er mit seiner ersten BallberĂŒhrung einen Eckball zur umjubelten FĂŒhrung einköpfte. Jetzt war die Bremse gelöst und Medebach spielte weiter druckvoll nach vorne. Immer wieder gelang es, mit schnellem Kombinationsspiel einen Mitspieler freizuspielen. Auf diese Weise konnten Jan Vieweger, Jonas Köster und Niklaas Westermann bis zum Halbzeitpfiff eine beruhigende 4:0 FĂŒhrung herausschießen. Brilon hatte danach mit einem Lattentreffer nach einem Fernschuss Pech.

Nach Wiederbeginn setzte ebenfalls die Briloner Reserve das erste Zeichen. Vogel verwandelte einen Freistoß gekonnt und man spĂŒrte noch einmal etwas Hoffnung aufkeimen im Briloner Lager. Allerdings stellte der stark aufspielende Jonas Köster nur fĂŒnf Minuten spĂ€ter den alten Abstand wieder her, und spĂ€testens nach der Gelb-Roten Karte gegen einen Briloner Akteur erlosch die Gegenwehr von Brilon II. So kam Medebach zu weiteren Treffern. ZunĂ€chst war es Lars Dohle, der zuvor noch eine gute Gelegenheit hatte liegen lassen, der den Torwart umkurvte und das 1:6 erzielte. Jens Fresen sorgte nach einem Freistoß fĂŒr das 1:7, Jonas Köster machte seinen Dreierpack perfekt und schließlich traf Lars Dohle noch aus zwanzig Metern, als der Briloner Keeper einen Ball durchrutschen ließ. Die Doppelchance zum zweistelligen Ergebnis vergaben anschließend noch Frank Schnellen und Jonas Köster, allerdings durfte man auch so mit der Leistung mehr als zufrieden sein.

Auf Grund des hohen Ergebnisses zog man in der Tabelle an den punktgleichen Marsbergern vorbei. NĂ€chste Woche ist fĂŒr alle Teams spielfrei, nĂ€chster Gegner fĂŒr die 1. Mannschaft ist am 27. November der BV Alme.

Medebachs U23 bestritt das nĂ€chste Spiel auf dem Briloner Kunstrasen, verlebte allerdings einen kurzen Sonntag. Nachdem Christian LĂŒbbert zunĂ€chst einen RĂŒckstand egalisieren konnte, brach der Unparteiische die Begegnung nach einer knappen halben Stunde ab. Nach einem Disput nach einer Roten Karte fĂŒr einen Briloner Akteur sah sich der Schiedsrichter bedroht und schickte die Mannschaften vorzeitig zum Duschen. Vermutlich bekommt Medebach, das an dem Vorfall unbeteiligt war, die Punkte am GrĂŒnen Tisch und wĂŒrde damit auf den dritten Tabellenrang vorrĂŒcken.

Nicht im Einsatz war die Dritte, deren Spiel in Medebach ausfallen musste. Auf dem Platz befanden sich festgetrampelte Eisreste, die ein Spiel unmöglich machten. Der Nachholtermin gegen TabellenfĂŒhrer Elpe steht noch nicht fest.

Aktuelles – Archiv