Mit einem 6:2 gegen die SG Dreislar/Hesborn behielt die 1. Mannschaft des TuS Medebach auch am dritten Spieltag ihre saubere Weste.

Bei hochsommerlichen Temperaturen wollte Medebach eine schnelle Entscheidung zu seinen Gunste. Mit hohem Pressing setzte man den Gegner unter Druck und war auch zahlenmäßig erfolgreich. Nachdem Jonas Köster zunächst die Latte getroffen hatte und Thommy Müller mit eine Kopfball knapp scheiterte, brach erneut Jonas Köster durch, traf zunächst den Pfosten und staubte dann selbst ab. Es war noch keine Viertelstunde gespielt. Chrissie Kuhnhenne konnte nach einer schönen Kombination den zweiten Treffer beisteuern, mit dem 3:0 durch den enteilten Frank Schnellen war das Spiel fast schon entschieden. Auch den vierten Treffer erzielte man selber, dieses Mal aber auf der falschen Seite. Fabi „Thommy“ Müller vollstreckte eiskalt und legte den Ball an Torben Rabe vorbei. Noch vor dem Wechsel sorgte erneut Frank Schnellen für das 4:1.

Nach dem Wechsel verlor Medebach den Faden und erlaubte den Gästen mehr Spielanteile. Nach einem Standard war Tobias Bonacker zur Stelle und nickte zum 4:2 ein. Dass auch Medebach Standards kann, zeigte dann Jens Fresen, der per Seitfallzieher traf. Kurz vor dem Ende fiel dann noch das 6:2 durch Tim Fresen, einige gute Möglichkeiten ließ man im Verlauf der zweiten Hälfte noch liegen.

Insgesamt ein hochverdienter Sieg für Medebach, eine gute Halbzeit reichte an diesem Samstagnachmittag gegen nie aufgebende Gäste. Nächste Woche wird man zulegen müssen, Gegner ist Scharfenberg/Altenbüren. Anstoß ist am Sonntag um 15 Uhr in Scharfenberg.

Das Spiel der Zweiten wurde auf Grund eines Gewitters abgebrochen und muss jetzt neu angesetzt werden. Nach 75 Minuten stand es 1:1 gegen die Reserve von Dreislar/Hesborn. Die Dritte kam in Elpe mit 9:2 unter die Räder, Bernd Köster traf doppelt.

Aktuelles – Archiv

Sponsoren