Medebach verlor das Derby verdient, nachdem man die erste Halbzeit komplett verschlafen hatte. Die Spieler konnten an das Spiel gegen Antfeld nicht anknüpfen, da es an Kampf und Leidenschaft fehlte. Vor dem Spiel hatte man sich viel vorgenommen und wollte unbedingt als Sieger vom Platz gehen. Doch schon nach den ersten 5 min stand es 1:0 für Dreislar, der Dreislarer Stürmer Tepel stand frei im 16er und schob den Ball durch die Beine des Torwarts ein. Kurz danach wieder eine Chance für die Heimmanschaft die durch einen gezielten Schuss in die linke Ecke genutzt wurde. Zudem kam es noch zu einen fraglichen Elfmeter der zum 3:0 verwertet wurde. Nach einem Foul vom Medebacher Libero, konnte der Medebacher Torwart den fälligen Freistoß nur nach vorne abwehren, die Dreislarer Spieler schalteten schneller als die Defensive und es wurde der 4 Treffer erzielt. Auch in der Offensive konnte sich Medebach keine wirklich guten Chancen erarbeiten, da man nicht bis in den 16er kam oder vorher gefoult wurde. Schließlich fiel mit dem Halbzeitpfiff das 5:0.

In der zweiten Hälfte dann ein eher ausgeglichenes Spiel, das durch ein Gewitter geprägt wurde.Das Spiel wurde zweimal unterbrochen,sodass es auf beiden Seiten zu keinem Spielfluss kam. Medebach konnte sich dennoch ein Paar gute Chancen erarbeiten. Erik Schmiedeler scheiterte am Torwart und Chr. Lübbert erzielte sogar noch das 5:1. Ein Dreislarer Spieler sah zudem noch die gelb-rote Karte, doch Medebach hatte keine Chance mehr das Ergebniss aufzuholen.

Fazit: Medebach verlor, da sie die erste Halbzeit verschlafen hatten. Die Heimmanschaft dagegen war engagierter und energischer in den Zweikämpfen. Medebach zeigte von diesen Eigenschaften nichts. Zum kommenden Spiel am Freitag wird eine deutliche Leistungssteigerung erwartet.

Aufstellung: Hellwig, Müllenhoff , Paul – Hülsmann (R.Huneck), Fresen, Matthias Neuß (Schmidt), Chr.Lübbert, Schwierske (Enrico Schmiedeler) – Erik Schmiedeler, M.Lübbert

 

Aktuelles – Archiv

Sponsoren